AA

Führende Position

Der internationale Transport- und Logistikkonzern Gebrüder Weiss (GW) will sich mittelfristig zu einem führenden Logistik-Dienstleister auf dem slowenischen Markt entwickeln.

Per 1. Jänner schließt GW die Landesorganisation Slowenien gemeinsam mit GW Steiermark zur „Region Süd“ zusammen. Damit könnten die jeweiligen Landesorganisationen Synergien nutzen und im gegenseitigen Erfahrungsaustausch voneinander profitieren, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Aussendung mit.

Als Regionalleiter wird künftig Erich Schafer fungieren. Der 51-jährige Schafer leitet seit Juli 1995 die GW-Niederlassung in Graz, zuvor war er 15 Jahre für GW Salzburg tätig. Erste vorrangige Schritte sieht Schafer in der Planung der Übersiedelung in einen neuen modernen Logistikterminal Mitte 2006 sowie im Aufbau einer schlagkräftigen Verkaufsorganisation GW Slowenien.

Insgesamt beschäftigt der GW-Konzern mit Hauptsitz in Lauterach bei Bregenz weltweit rund 3.500 Mitarbeiter an über 100 Standorten. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete GW nach eigenen Angaben einen Umsatz in Höhe von 708 Mio. Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Führende Position
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen