Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fürstlicher Empfang für die EYOF-Familie

Fürstlicher Empfang in Liechtenstein für die EYOF Familie.
Fürstlicher Empfang in Liechtenstein für die EYOF Familie. ©VOL.AT/EYOF
Sportministerin Marlies Amann-Marxer hat am zusammen mit dem Liechtenstein Olympic Committee (LOC) und dem Österreichischen Olympischen Komitee (ÖOC) die EYOF-Familie zu einem Liechtenstein-Abend eingeladen.
Fürstlicher Empfang

Nach einem Empfang auf Schloss Vaduz durch Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein, wurde den Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Nationalen Olympischen Komitees und weiteren Gästen bei einem Abendessen im SAL in Schaan das Sportland Liechtenstein näher gebracht.

Liechtensteins Ex-Skiprofi und EYOF-Botschafter Marco Büchel führte mit viel Esprit durch den Abend und konnte am Rednerpult Liechtensteins Sportministerin Marlies Amann-Marxer, Liechtensteins IOC-Mitglied Prinzessin Nora von und zu Liechtenstein und den Präsidenten des Österreichischen Olympischen Komitees Dr. Karl Stoss begrüssen.

Sportministerin Amann-Marxer betonte in ihrer Begrüssungsrede die gute Zusammenarbeit im Vorfeld der Spiele mit Vorarlberg, die historische Dimension der EYOF für Liechtenstein und bedankte sich bei den vielen Freiwilligen für ihren enormen Einsatz. Prinzessin Nora von und zu Liechtenstein und Präsident Stoss hielten ihre kurze Ansprache gemeinsam. Darin gingen sie auf die Entstehungsgeschichte des EYOF 2015 ein und die Vorreiterrolle des LOC und ÖOC bzw. von Vorarlberg/Österreich und Liechtenstein bei der gemeinsamen Organisation eines Olympischen Events. Damit, wie mit dem EYOF selbst, kommt das Völkerverbindende des Sports zum Ausdruck. Patrick Hickey, Präsident des Europäischen Olympischen Komitees, liess es sich nicht nehmen, sich herzlichst für den warmherzigen Empfang zu bedanken.

Als besonderen Gast am Liechtenstein-Abend konnte die EYOF-Familie Fürst Albert II. von Monaco begrüssen. Er wird die nächsten Tage die Spiele in seiner Funktion als Präsident des Monegassischen Olympischen Komitees und IOC-Mitglied besuchen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • EYOF 2015
  • Fürstlicher Empfang für die EYOF-Familie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen