AA

Für Urlauber: Negative Coronatests verkauft

In vielen Ländern heißt es derzeit: Negatives Covid-Testergebnis vorweisen.
In vielen Ländern heißt es derzeit: Negatives Covid-Testergebnis vorweisen. ©APA/DPA
In Serbien wurden sechs Personen festgenommen, die falsch negative Corona-Tests verkauft haben. Gedacht war dieses Angebot für Urlauber, die ins Ausland wollten, aber einen negativen Test dafür benötigen.

Laut Berichten von serbischen Medien wurden vergangene Woche mehrere Personen festgenommen, die Covid-Testdokumente gefälscht haben sollen. Wie ein Nachrichtenportal schreibt, wurde für 30 bis 100 Euro - je nach dem, welche Dokumente notwendig waren - ein negativer Test ausgestellt. Allein: Ein Test wurde nie durchgeführt. Stattdessen wurden die Namen bei anderen Formularen, die ein negatives Covid-Testergebnis aufweisen, ausgetauscht.

Wie viele Menschen Serbien auf diese Weise verlassen konnten, ist unklar. Neben Urlaubern sind laut Berichten auch Arbeitende betroffen, die negative Testergebnisse erworben haben. Diese wiederum arbeiten im Ausland und wollten ohne Probleme die Grenzen passieren.

Hausdurchsuchungen

Wie weiters berichtet wird, gab es in Gebäuden, die von den betroffenen Fälscher-Gruppen genutzt wurden, bereits Hausdurchsuchungen seitens der Staatsanwaltschaft beziehungweise Polizei. Festgenommen wurden sechs Personen, so ein Medienbericht.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Für Urlauber: Negative Coronatests verkauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen