Für Matthias Koch beginnt ein neuer Lebensabschnitt

©Philipp Steurer
Nach knapp zehn Jahren als Fußballprofi wechselt der Tisner Matthias Koch in den Amateurbetrieb zum Regionalligaklub FC Hard. Das Interview auf Ländlekicker.VOL.AT

SAISONSTART DER FUSSBALL REGIONALLIGA WEST 2016/2017 – TEIL II: Elektro Kolb FC Hard

Für Matthias Koch beginnt ein neuer Fußball-Abschnitt

Neun Saisonen war der 28-jährige Oberländer Profi und hat alle Höhen und Tiefen erlebt. In Hard will er die Führungsrolle bestätigen und seine Qualitäten präsentieren

Fast ein Jahrzent war Matthias Koch als Fußballprofi bei den vier Klubs Altach, Sturm Graz, Wiener Neustadt und Austria Klagenfurt tätig. Der 28-jährige gebürtige Tisner sorgte mit seinem spektakulären Transfer zum Regionalligaklub FC Hard im Amateurfußball für großes Aufsehen. Die Profikarriere für den zentralen Mittelfeldspieler ist zu Ende, für den Oberländer beginnt ein neuer Abschnitt. Die „VN“ sprachen mit Matthias Koch über die Zeit als Fußballprofi und seine Gründe zum Wechsel in den Amateurbereich.

Die Ära als Fußballprofi ist zu Ende. Warum erfolgt der Schritt zurück ins Ländle?

MATTHIAS KOCH. Der Plan war immer einmal ins Ländle zurück zu kehren. Nach langen Überlegungen habe ich mich nun zu diesem Schritt bewogen und die berufliche Ausbildung hat nun Vorrang. Allerdings bleibt der Fußball immer ein ganz wichtiger Teil von mir in meinem Leben. Die Zeit als Fußballprofi bleibt unvergessen. Es gab die letzten fast zehn Jahre auch ganz große sportliche Höhepunkte. Mit Sturm Graz in der CL-Qualifikation zu spielen oder auch die vielen Einsätze in der ÖFB Nationalmannschaft (U-19 bis U-21) oder die vier Jahre beim SCR Altach war schon was ganz Besonderes. Irgendwann wäre der Schritt zurück in den Amateurfußball sowieso gekommen.

Warum der Wechsel nach Hard?

KOCH. Es war eine Bauchentscheidung der Wechsel nach Hard. Es gab viele Angebote von Vereinen, unter anderem auch von anderen Regionalligaklubs im Ländle. In Hard habe ich mit vielen Spielern wie Andreas Simma, Patrick Scherrer (beide Altach), Semih Yasar, Markus Grabherr, Metin Batir (AKA Vorarlberg) sowie Tormann Dominik Lampert (Schülerliga) früher schon einmal zusammen im gleichen Team gespielt. Das war sicher ein entscheidender Faktor, dass ich in Hard nun unter Vertrag stehe.

Was sind deine Ziele?

KOCH. Als neuer Führungsspieler in Hard hoffe ich, dass ich der Mannschaft und dem Klub weiterhelfen kann. Die Qualität ist sicher da. Nur bleibt zu hoffen, dass ich von gröberen Verletzungen verschont bleibe. Der Spaßfaktor kommt aber auch sicher nicht zu kurz. Wenn möglich auch dazu beitragen, damit Hard nicht wieder in das Abstiegsschlamassel reinrutscht wie in den Jahren zuvor. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung. Als Profi musste ich oft mit schweren Knieverletzungen oder am Schlüsselbein mehrere Wochen bzw. Monate pausieren.

Zur Person

Matthias Koch

Von 2007 bis 2016 Fußballprofi bei SCR Altach, Sturm Graz, Wiener Neustadt, Austria Klagenfurt – höchster Marktwert 450.000 Euro (16. April 2009); ÖFB Nationalteam U-19, U-20, U-21

Verheiratet mit Danira; Geboren: 1. April 1988;

Fußball

Elektro Kolb FC Hard

Präsident: Gerald Kleiner

Stadion: Waldstadion

Gründungsjahr: 1922

Kader Herbst 2016/2017

Sercan Altuntas (26), Metin Batir (27), Markus Grabherr (Kapitän/29), Michel Jonovic (20), Dominik Lampert (Torhüter/29), Piero Minoretti (31), Alessandro Mistura (19), Sebastian Santin (22), Patrick Scherrer (29), David Schnellrieder (19), Andreas Simma (26), David Srbulovic (19), Herbert Sutter (29), Semih Yasar (28), Julian Santin (20), Lukas Schall (21), Matthias Koch (28), Boris Zivaljevic (27), Benedikt Böhler (20), Alexander Bonetti (Torhüter/19), David Dörler (16), Johannes Kucera (15), Tobias Langer (16), Dobrisav Sijakovic (19)

Trainer: Oliver Schnellrieder

Kotrainer: Christian Ender

Tormanntrainer: Gerd Küng

Betreuer: Manfred Amort

Masseur: Markus Gartner

Testspiele

FC Hard – FC Kennelbach 1:1

FC Hard – FC Koblach 1:1

FC Hard – FC Nenzing 1:0

FC Hard – Austria Lustenau Amateure 3:2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Für Matthias Koch beginnt ein neuer Lebensabschnitt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen