AA

Für eineinhalb Stunden Milliardär

Zumindest für ein paar Stunden haben sich 300 dänische Lottospieler als Milliardäre gefühlt. Nach einer Ziehung in dieser Woche verschickte die Lottogesellschaft Danski Spil an 300 Gewinner kleinerer Beträge aus Versehen eine E-Mail mit Glückwünschen zu einer Milliardensumme.

Dies teilte Kommunikationschef Thomas Roersig mit. Einige seien nach der Mitteilung über die wahre Höhe ihres Gewinns enttäuscht gewesen, andere wütend. “Ich kann sie gut verstehen, aber die meisten haben es gut aufgenommen”, sagte Roersig.

Zu den angeblichen Glückspilzen gehörte auch Flemming Dahl, den die Lottogesellschaft zunächst zu einem Gewinn von 28 Milliarden Kronen (3,77 Mrd. Euro) beglückwünscht hatte. “Mein Herz ist gesprungen und ich habe an alle die Dinge gedacht, die ich mit dem Geld tun würde: mit der Familie in den Urlaub fahren, ein neues Haus kaufen, ein neues Auto…”, sagte er einem dänischen Nachrichtenportal. Sein Traum vom Milliardär-Sein habe aber nur eineinhalb Stunden lang gedauert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Für eineinhalb Stunden Milliardär
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen