AA

Für die VEU Feldkirch beginnt das Jahr in Slowenien

Daniel Fekete will mit der VEU Feldkirch beide Spiele in Slowenien gewinnen.
Daniel Fekete will mit der VEU Feldkirch beide Spiele in Slowenien gewinnen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Feldkirch. Das neue Jahr beginnt für die Mannschaft von Milos Holan mit drei Partien in der Fremde. Zunächst steht ein slowenisches Doppelwochenende am Programm und eine Woche später folgt der Derbykracher gegen Lustenau in der Rheinhalle.

Der Endspurt im Grunddruchgang der Inter National League, es sind noch fünf Runden zu spielen, startet für die FBI VEU Feldkirch beim Tabellenletzten. Der HKMK Bled liegt abgeschlagen am Tabellenende und sollte für die Montfortstädter im Kampf um die Punkte kein zu großes Hindernis sein. Will man sich einen Platz unter den Top Fünf der Liga sichern muss man von einer Pflichtaufgabe reden. Das Spiel auf eigenem Eis beendete die Feldkircher Mannschaft mit einem 15:2 Kantersieg.

Der sonntägliche Gegner ist dann ein anderes Kaliber. Der Neunte Tabellenplatz täuscht ein wenig über die Stärke der Playboys aus Laibach Hinweg. Es wird eine konzentrierte Mannschaftsleistung benötigen um die Punkte aus der slowenischen Hauptstadt mitzunehmen. Diese benötigt die VEU dringend um sich die Verfolger vom Hals zu halten. Zwischen dem ersten und dem sechsten Tabellenplatz liegen gerade einmal vier Punkte Unterschied. Nach zwei Niederlagen in Folge will die VEU auswärts wieder auf die Erfolgsstrasse zurückfinden.

HKMK Bled – FBI VEU Feldkirch
Bled ,Ledena Dvorana Bled , Samstag, 04.01.2014 18:50h

HK Slavija Ljubljana – FBI VEU Feldkirch
Laibach,Ledena Dvorana Zalog , Sonntag, 05.01.2013 17:00h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Für die VEU Feldkirch beginnt das Jahr in Slowenien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen