AA

Fünf Medaillen für die Vorarlberger Karatekas

Der Höchster Alper Deger wurde beim Championscup in Hard Zweiter.
Der Höchster Alper Deger wurde beim Championscup in Hard Zweiter. ©VOL.AT/Privat
Hard/Höchst/Dornbirn/Götzis. Mit einer Silbernen und vier Bronzenen zeigten die Sportler von Karate Vorarlberg beim  Championscup 2014 in Hard groß auf.

Einen wahren Medaillenregen gab es für die Karatekas aus Vorarlberg bei der 7. Auflage des topbesetzten AUSTRIAN KARATE CHAMPIONSCUP 2014 in Hard am Bodensee.

Gleich bei seinem ersten Antreten belegte Alper Deger in der Kategorie Kata Kadetten den 2. Platz. Mit Siegen über die Deutschen Schnitzer (5:0) und Bauer (5:0), ein 5:0 gegen den Schotten Scott und auch ein 5:0 gegen seinen Vereinskollegen Luca Röck sicherte er sich einen Finalplatz.
Zwar unterlag er im Finale dem Deutschen Spannaus denkbar knapp mit 2:3, jedoch holte er sich mit seinen Vorrundensiegen großes Selbstvertrauen für die kommende EKF-Junioren Europameisterschaft in Lissabon.

Groß aufgezeigt habe auch die Kumite Nationalteam Kollegen von Alper. Sowohl Michael Hübler (KC Dornbirn / Kumite male Cadetts -63 kg), als auch sein Vereinskollege Andre Gratzer (KC Dornbirn / Junioren -76 kg) und auch Tobias Muther (KC Götzis / U21 +78) überzeugten mit Siegen in den Vorrunden, verloren jeweils ums Finale und erreichten im kleinen Finale mit Siegen über ihre Kontrahenten jeweils den 3.Platz.

Für die vierte Bronzene sorgte die Höchsterin Patrizia Bahledova. Nach drei Vorrundensiegen, unterlag sie der späteren Silbermedaillengewinnerin Wieninger aus Niederösterreich. Über die Trostrunde sicherte auch sie sich den 3. Endrang.

Fünf Medaillen bei so einem hochrangigen Turnier, ist ein sehr erfreuliches Ergebnis und gibt für die kommende Nachwuchs-EM große Hoffnung. Alle fünf EM-Teilnehmer haben ihre aufsteigende Form bestätigt und haben gezeigt, dass sie für eine Platzierungen in den vorderen Rängen gut sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Fünf Medaillen für die Vorarlberger Karatekas
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen