Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fünf Kasernen bleiben wegen Flüchtlingen vorerst offen

©APA/Themenbild
Das Verteidigungsministerium hat wegen der Flüchtlingsbewegung die geplante Schließung von fünf Kasernen abgesagt.

Ministeriumssprecher Michael Bauer sagte zur APA, es handle sich dabei um die Kasernen in Horn (Niederösterreich), Freistadt (Oberösterreich), Lienz (Tirol), Bleiburg (Kärnten) und Tamsweg (Salzburg).

Ob die Kasernen dauerhaft geöffnet bleiben, hänge von der Zuteilung entsprechender Geldmittel ab – letztlich also vom Finanzministerium, sagte Bauer.

“Schließung fahrlässig”

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) meinte in einer Aussendung: “In der derzeitigen Situation, in der niemand genau sagen kann, wie sich die Flüchtlingsbewegung weiter und entlang möglicher neuer Routen entwickeln wird, wäre es geradezu fahrlässig gewesen, einen Kasernenstandort in unmittelbarer Grenznähe zu schließen.” Er appellierte an die Bundesregierung, die entsprechenden Mittel zur Verfügung zu stellen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fünf Kasernen bleiben wegen Flüchtlingen vorerst offen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen