AA

Frühjahrsputz für 32 Tunnel in Tirol und Vorarlberg

©ASFINAG
Es ist wieder Zeit für den alljährlichen Frühjahrsputz der ASFINAG-Tunnel. 25 Tunnel und Galerien in Tirol sowie sieben Anlagen in Vorarlberg werden von Ruß und Schmutz befreit. „Sauberkeit bedeutet automatisch auch mehr Sicherheit.

„Sauberkeit bedeutet automatisch auch mehr Sicherheit. Wir reinigen Schilder und Signalanzeigen, um sie besser sichtbar zu machen. Dadurch verbessern wir das Sicherheitsgefühl bei der Fahrt durch den Tunnel. Für uns bedeutet das vor allem Nachtarbeit – nur dadurch behindern wir den Verkehr möglichst wenig durch diese notwendigen Arbeiten“, so ASFINAG-Geschäftsführer Stefan Siegele.

Die ASFINAG befreit die Tunnel von den Ablagerungen an Staub, Ruß und Schmutz, die sich über die Wintermonate angesammelt haben. Vom Bordsteinreflektor über die Beleuchtung bis hin zu den Notrufnischen – alles wird geputzt und somit die Sichtbarkeit erhöht. Defekte Teile werden dabei sofort ausgetauscht – die Tunnel werden fit für die Frühjahrssaison gemacht. Wo es möglich und notwendig ist, werden die Nachtschichten auch für Instandsetzungen in den Tunnel aus Gründen der Effizienz mitgenutzt.

Tunnelwaschzug im Einsatz

Die ASFINAG setzt dabei auf High-Tech und die Erfahrung der Mitarbeitenden. Ein Waschzug besteht meist aus bis zu fünf Lkw, die in erster Linie Tunnelwände, Decke und Fahrbahn reinigen. Ein Wagen trägt dabei das Waschmittel auf die Wände auf, das nächste Fahrzeug reinigt die Wände und Decken mit rotierenden Bürsten und Hochdruck-Geräten.  Die nachfolgende Partie kümmert sich um die Reinigung der Notrufnischen und Verkehrszeichen. Auch die Entwässerungseinrichtungen müssen geputzt werden. Dazu werden die Schachtdeckel weggehoben, der Kanal mit dem Schlammsaugwagen gespült und mit dem Deckel wieder verschlossen. Verkehrszeichen oder wichtige Sicherheitseinrichtungen müssen händisch demontiert, gereinigt und wieder angebracht werden. Das ist ein echter Knochenjob für die ASFINAG-Teams - mit viel Feuchtigkeit und Kälte.

Tunnel auf der A14

Die Tunnelwäsche im Westen startet ab dem 21. März und soll bis Mitte Juni 2022 abgeschlossen sein.

Der Pfändertunnel (A 14 Rheintal/Walgauautobahn) ist jeweils in der Nacht von 20 bis 6 Uhr vom 21.3. bis 20.4. 2022 an der Reihe. Der Verkehr wird jeweils in die andere Röhre umgeleitet – eine Ausleitung über das Stadtgebiet ist somit nicht erforderlich.

Der Citytunnel (A 14 Rheintal/Walgauautobahn) ist in der Nacht von 20 bis 6 Uhr vom 21.4. bis 22.4. 2022 gesperrt. Der Verkehr wird über das Stadtgebiet Bregenz umgeleitet.

Die Oströhre des Ambergtunnels (A 14 Rheintal/Walgauautobahn) ist jeweils in der Nacht von 20 bis 6 Uhr vom 25.4. bis 26.4. 2022 bzw. 26.4.2022 auf 27.4. 2022 gesperrt.  Die Weströhre ist in der Nacht jeweils von 20 bis 6 Uhr vom 27.4. auf 28.4. 2022 bzw. 28.4. 2022 auf 29.4. 2022 an der Reihe. Der Verkehr wird über das Stadtgebiet Feldkirch umgeleitet.

Tunnel auf der S16

Der Dalaaser Tunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) ist von 31.3.2021 auf 1.4. 2022 sowie von 21.4. bis 22.4. 2022 in der Nacht jeweils in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird über die Landesstraße umgeleitet.

Der Langener Tunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) ist von 20.4. bis 21.4. 2022, von 9.5. bis 10.5. und 10.5. bis 11.5. 2022 in Richtung Bregenz sowie von 19.4. bis 20.4. 2022, von 11.5. bis 12.5. und 12.5. bis 13.5. in Richtung Innsbruck gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Landesstraße.

Der Arlbergtunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) wird in der Zeit vom 28.3. bis 31.3. 2022, vom 27.4. bis 29.4. 2022 und vom 2.5. bis 6.5. 2022 jeweils in den Nächten gereinigt und gewartet. Dabei kommt es zu abwechselnden Anhaltungen an den Tunnelportalen Ost und West von maximal 30 Minuten.

Der Flirscher Tunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) sowie die nachfolgenden Galerien sind von 2.5.2022 bis 5.5. 2022 an der Reihe. Die Arbeiten erfolgen während des Tages mit einer Sperre in Richtung Bregenz.

Der Strenger Tunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) wird in der Zeit von 6.4. bis 8.4. 2022 sowie von 13.4. bis 15.4. 2022 in Richtung Bregenz gesperrt, in der Zeit vom 11.4. bis 13.4. 2022 ist die Richtungsfahrbahn Innsbruck jeweils in der Nacht gesperrt. Der Verkehr wird über die Landesstraße umgeleitet.

Der Perjentunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) wird in der Zeit von 23.3. bis 25.3. 2022 und von 6.4. bis 8.4. 2022 in Richtung Bregenz gesperrt und in der Zeit vom 21.3. bis 23.3. und vom 4.4. bis 6.4. 2022 in Richtung Innsbruck jeweils in der Nacht gereinigt. Der Verkehr wird über die Landesstraße umgeleitet.

Der Pianner/Quadratschertunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße) wird in der Zeit vom 6.4. bis 8.4. und vom 26.4. bis 27.4. 2022 in Richtung Bregenz und vom 4.4. bis 6.4. und vom 25.4. bis 26.4. 2022 in Richtung Innsbruckjeweils in der Nacht gesperrt. Der Verkehr wird über die Landesstraße umgeleitet.

Tunnel auf der A12

Der Landecker Tunnel (A 12 Inntalautobahn) wird zwischen 2.5. bis 20.5. 2022 in den Nachtstunden unter anderem im Zuge der Baumaßnahmen zur Erneuerung und Erweiterung der Videoanlage und Tunnelsteuerung gereinigt. Es erfolgt eine Umleitung über die aufgrund einer Dauerbaustelle ampelgeregelte L76 Landecker Straße. An den Wochenenden ist der Landecker Tunnel ohne Behinderungen jeweils befahrbar.

Der Roppener Tunnel (A 12 Inntalautobahn) wird vom 28.3. bis 30.3. und vom 4.4. bis 8.4. 2022 in Richtung Bregenz gereinigt. Der Verkehr wird in der jeweils betroffenen Richtung über die Landesstraße umgeleitet. Die weitere Reinigung in Richtung Kufstein erfolgt vom 30.3. bis 1.4. und vom 11.4. bis 15.4. 2021.

Die Galerien bei Haiming (A 12 Inntalautobahn) werden in der Nacht von 19. auf. 20.4. in Richtung Bregenz sowie in den Nächten von 20.4. bis 22.4. 2022 in Richtung Kufstein gereinigt.

Der Milser Tunnel (A 12 Inntalautobahn) ist an zwei Nächten (von 30.5. bis 1.6. 2022) in Richtung Bregenz, an weiteren zwei Nächten in Richtung Kufstein (von 1.6. bis 3.6. 2022) gesperrt.

ASFINAG

(Asfinag/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frühjahrsputz für 32 Tunnel in Tirol und Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen