AA

Frontex billigte Soforteinsatz an griechischer Grenze

Die Situation an der Grenze spitzt sich zu.
Die Situation an der Grenze spitzt sich zu. ©AP
Die EU-Grenzschutzagentur Frontex hat am Montag einen sogenannten Soforteinsatz in Griechenland gebilligt. Angesichts der sich schnell entwickelnden Situation an der griechischen Grenze mit der Türkei habe man dem Einsatz zugestimmt, teilte der Frontex-Cehf Fabrice Leggeri in einer Aussendung mit.
Frontex sieht Zuspitzung der Lage
Flüchtlinge kommen in Griechenland an

Warschau/Wien. Es sei Teil des Frontex-Mandates, einen Mitgliedsstaat, der mit einer "außergewöhnlichen Situation" konfrontiert ist und "dringend" Hilfe fordere, zu unterstützen, so Leggeri. Mit der griechischen Regierung solle nun "schnell" ein Einsatzplan erstellt werden, teilte der Leiter der Behörde via Twitter mit.

Athen hatte am Sonntag ein entsprechendes Ersuchen an die in Warschau ansässige Behörde gerichtet. Für solche Fälle hat Frontex einen Reservepool von bis zu 1.500 Grenzschützern, die von den Mitgliedstaaten gestellt werden. Sie sollen binnen fünf Tagen vor Ort sein.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Frontex billigte Soforteinsatz an griechischer Grenze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen