AA

Fröhliche Weihnacht

Musikerfamilie Breuss (v.l.n.r.: Ingold, Lukas, Clemens, Christine und Stephanie Breuss)
Musikerfamilie Breuss (v.l.n.r.: Ingold, Lukas, Clemens, Christine und Stephanie Breuss) ©Albert Summer

Musikerfamilie Breuss gestaltete stimmungsvolles Weihnachtskonzert in Weiler.

Weiler. Am Abend des Dreikönigstages fand sich eine stattliche Zahl an Zuhörerinnen und Zuhörer in der Pfarrkirche in Weiler ein, um dem Konzert der Klauser Familie Breuss, welches unter dem Motto “Fröhliche Weihnacht” stand, beizuwohnen.
Die Eltern, Christine und Ingold Breuss, hatten gemeinsam mit ihren Kindern Lukas, Stephanie und Clemens ein abwechslungsreiches, weihnachtliches Festkonzert vorbereitet. Da das jüngste Familienmitglied, Clemens Breuss, erstmals auch als Tenor zum Einsatz kam, war der Familie erstmals auch der Vortrag anspruchsvoller Chorliteratur für vier gemischte Stimmen möglich.

Gepflegter A- capella-Gesang

Die jahrelange, konsequente Aufbauarbeit durch Mutter Christine, eine erfahrene Gesangspädagogin und Chorleiterin, trägt nun sichtbare Früchte. Im stimmungsvollen Ambiente der weihnachtlich geschmückten Apsis der Pfarrkirche Weiler trugen Christine Breuss und ihre Kinder drei- und vierstimmige Chorwerke aus verschiedenen Epochen vor. Besonders beeindruckend war, wie sensibel, einfühlsam und auf ausgewogene Balance bedacht das Gesangsquartett die weihnachtlichen Gesänge a capella vortrug.

Reife Leistungen auf Violine und Viola

Vater Ingold Breuss, beruflich als Direktor der Musikschule Rankweil tätig, trug als umsichtiger Instrumentalbegleiter auf dem E-Piano wesentlich zum Gelingen der instrumental vorgetragenen Musikstücke bei. Stephanie bewährte sich mit Werken von Jean Marie Leclar und Mozart auf der Violine und Lukas stellte sein Können auf der Viola bei Musik von Ignaz Joseph Pleyel und Camille Saint-Saens unter Beweis.

Dass die musikalische Nachwuchsarbeit der Musikerfamilie Breuss wiederholt mit Auszeichnungen im Rahmen der Landes- und Bundeswettbewerbe “Prima la Musica” gekrönt worden ist, verwundert nach einem derart dichten Konzerterlebnis nicht mehr. Der anhaltende Schlussapplaus wurde mit dem Vortrag des Liedes “As dunklat ondro Bänka” von Georg Hering-Marsal bedankt.

Eine CD unter dem Titel “Fröhliche Weihnacht” wurde durch die Musikerfamilie Breuss ebenfalls produziert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen