Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frische Milch in der Großbäckerei

©Screenshot ORF Vorarlberg
Dornbirn - Als die Dornbirner Großbäckerei Ölz beschlossen hat, für die Milchbrötchen frische Milch zu verwenden, musste erst einmal die Produktion angepasst werden.
Ölz-Erweiterung fast fixiert

Seit drei Jahren, und als erste europäische Großbäckerei, verwendet Ölz Frischmilch für seine Produkte. Heute ist Ölz Marktführer in Österreich bei Toastbrot und süßen Backwaren, berichtet der ORF Vorarlberg.

Für eine Erweiterung des Meisterbäckers Ölz in Dornbirn hat die Stadt Grundlagen geschaffen. Der Betrieb, der auf eigenen Flächen keine Erweiterungsmöglichkeiten gehabt hätte, wird ein angrenzendes Grundstück erwerben können. Die Stadt hat sich in den letzten Wochen intensiv in zahlreichen Gesprächen um eine Lösung bemüht. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann: “Ich bin froh, dass wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten konnten.” Neben der Vermittlung und Koordination der Gespräche werde die Stadt auch Teile der bestehenden Gemeindestraße in das Projekt einbringen.

(Red./VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Frische Milch in der Großbäckerei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen