AA

Frico-Haus: Wandelememente aus "Brettschichtholz" und "Naturkork"

Frico-Haus bietet Riegelkonstruktion aus Brettschichtholz und Dämmung aus Naturkork.

Brettschichtholz

Unter Brettschichtholz (Leimbinder oder auch schichtenverleimtes Holz genannt) versteht man Bauteile für Holzkonstruktionen, die aus technisch getrockneten Fichtenbrettern hergestellt werden, wobei festigkeitsmindernde Fehlstellen und optische Mängel wie große Äste, große Harzgallen und Rindeneinwüchse ausgekappt werden. Durch das Heraustrennen von Schwachstellen und den schichtweisen Aufbau entsteht das High-Tech-Produkt Brettschichtholz. Frico-Haus verwendet ausschliesslich Brettschichtholz für die Steher der Riegelkonstruktion (Aussen-, Zwischenwandelemente und für die Deckenelemente). Weiters werden für Pfetten und Mauerbänke, Unterzüge und Säulen ebenfalls nur Brettschichtholz verwendet.

Holzbretter werden technisch getrocknet, gehobelt und dann der Länge nach mittels Keilzinkung zu sogenannten Lamellen verbunden. Diese Brettlamellen werden danach zu Kanthölzern verschiedener Dimensionen verleimt und abschließend nochmals gehobelt. Für die Herstellung wird Massivholz verwendet.

Brettschichtholz ist ein zertifiziertes und güteüberwachtes Produkt, welches mit einer maximalen Holzfeuchtigkeit von < 15 % eingebaut wird.

  • Vorteile des Brettschichtholzes in den Wandkonstruktionen:

  • große Tragfähigkeit bei geringem Gewicht

  • Rissbildung findet in erheblich geringerem Maße als bei Vollholz statt

  • das Verdrehen und Verziehen der Hölzer ist praktisch ausgeschlossen

  • ökologische Unbedenklichkeit

  • kontrollierte Holzfeuchte

  • Maßhaltigkeit

  • im Vergleich zu Massivholz ermöglicht schichtenverleimtes Holz bei der Konstruktion grössere Querschnitte und grössere Spannweiten

  • hohe Formbeständigkeit und Maßhaltigkeit

  • kontinuierliche Qualität

  • höhere Festigkeit gegenüber Massivholz und Konstruktionsvollholz

  • größere Querschnitte möglich als beim Vollholz

  • erhöhte Erdbebensicherheit gegenüber Stahlbeton und Ziegelbauweise

    Naturkork

    Nach außen hin werden die Aussenwandelelemente mit einer Naturkorkdämmung als Vollwärmeschutz beplankt – der für ein behagliches, gesundes Wohnklima sorgt. Kork ist ein außergewöhnlicher, 100%ig natürlicher Baustoff. Die besonders geringe Leitfähigkeit von Wärme oder Schall ist nur einer der zahlreichen Vorteile von Kork. Grund dafür ist, dass die gasförmigen Elemente in undurchlässigen Kammern versiegelt und durch ein feuchtigkeitsresistentes Material isoliert sind. Darum hat Kork eine der besten isolierenden Eigenschaften von allen natürlichen Materialien – sowohl thermisch als auch akustisch. Der Rohstoff Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Die Rinde wächst jedoch wieder nach. Sie hat eine aus kleinen Zellen bestehende Wabenstruktur. Jede Zelle ist ein 14-seitiges Polyeder, dessen gesamter innerer Zellraum mit der Luft sehr ähnlichen Gasgemisch gefüllt ist.

    Vorteile der Naturkorkdämmung:

  • gute Wärmespeicherfähigkeit

  • gute Wärme und Schalldämmung

  • dampfdiffusionsoffen

  • hohe Druckfestigkeit

  • trägt zu einem angenehmen, gesunden Raumklima bei

  • keine Veränderungen selbst bei hohen Temperaturschwankungen

  • gute ökologische Bewertung

  • resistent gegen Schädlingsbefall
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Frico-Haus: Wandelememente aus "Brettschichtholz" und "Naturkork"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen