Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühlingsfrische Halbtages­wanderung

Bangs-Matschels war das Ziel der unermüdlichen Wanderer(innen) des Seniorenbundes Zwischenwasser.
Bangs-Matschels war das Ziel der unermüdlichen Wanderer(innen) des Seniorenbundes Zwischenwasser. ©Seniorenbund Zwischenwasser
Der Frühlingstag, der ein Sommertag hätte sein sollen, war noch nicht aufgewacht, nur die Seniorinnen und Senioren, 20 an der Zahl, wurden aufgrund des kühlen Windes „putzmunter“. In Fahrgemeinschaften fuhren wir in das Naturschutzgeibet Bangs-Matschels.

Das Europaschutzgebiet Bangs-Matschels ist ein Naturschutzgebiet, das aufgrund seiner besonderen Pflanzen- und Tierwelt von europaweiter Be- deutung ist. Gerade jetzt im Frühsommer verwandeln Schwertlilien die Feuchtwiesen in ein blaues Blütenmeer. Aber auch zu jeder anderen Jahreszeit lohnt sich ein Besuch. Richtung Matschels ging es zurück über den Spiersbach nach Bangs. An unserem Ausgangspunkt, dem Gasthaus „Stern“, wollten wir unsere wohlverdiente Labung einnehmen. Doch leider hatte dieser just an diesem Tage seinen verdienten Ruhetag – übrigens ist das Gasthaus „Stern“ in Bangs das älteste GH in Feldkirch. Nach einer kurzen Umdisponierung ging es in unseren Fahrgemeinschaften nach Nofels in das Gasthaus „Löwen“. Dort ließen wir den schönen und erlebnis- reichen Nachmittag zufrieden ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Zwischenwasser
  • Frühlingsfrische Halbtages­wanderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen