Freilaufender Hirsch sorgte in Bozner Innenstadt für Unruhe

Ungewöhnliche Szenen haben sich in der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen abgespielt. Ein  Hirsch, der sich in die Altstadt verirrt hatte, sorgte für Aufregung. Zwei Personen wurden dabei verletzt, in den Mittagsstunden waren Polizei, die Berufsfeuerwehr und ein Jagdaufseher im Einsatz.

Nach Angaben der Berufsfeuerwehr verletzte der Hirsch zwei Personen. Beim Einschlagen einer Fensterscheibe eines Geschäftes verletzte sich das Tier am Hals.

“In den Mittagsstunden saß das Tier im Stiegenhaus des Parkhauses am Theaterplatz fest”, berichtete ein Feuerwehrmann. Beide Ausgänge seien mit Netzen versperrt. Ein Jagdaufseher entscheide, ob der Hirsch betäubt und im Anschluss in die Wildnis ausgesetzt werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Freilaufender Hirsch sorgte in Bozner Innenstadt für Unruhe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen