Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Freie Sicht für die ganze Familie

Panoramadach: Citroen-Techniker haben "Zenith" für Visiodrive erfunden.
Klein & Clever: Das "VN"-Journal zum Download

Was sich hinter dem auffälligsten Styling-Merkmal der neuen C3-Generation (falls man nicht die Basisversion Eco kauft) verbirgt? Eine Extrem-Windschutzscheibe, die dank 135 Zentimetern Länge ganz neue Blickwinkel ermöglicht. Citroen nennt das damit erzielte Fahrerlebnis Visiodrive, die dazugehörige Windschutzscheibe Zenith. Plötzlich freut man sich über einen Ausblick, der einzigartig ist. Was man bedenken sollte: Logischerweise nagt diese Dachkonstruktion an der Kopffreiheit; riesiger wird der C3 dadurch nicht. Aber der Kompakt-Citroen ist in der Neuauflage drinnen merklich wohnlicher geworden. Zwar haben die Hinterbänkler vielleicht nicht bei jeder Länge des Vordermannes noch genügend Beinfreiheit, aber ein immerhin 300 Liter fassender Kofferraum ermöglicht den Transport einer Familie zum Wochenendausflug.

Aber dass französische Autos schon in der Vergangenheit stets extrem familienfreundlich waren, ist ja kein Geheimnis mehr. Wo schon eher die Meinungen auseinanderdrifteten: Wie schaut’s mit Fahrkomfort und etwaiger Sportlichkeit aus?

Citroen sagt jedenfalls, dass die Techniker das Fahrwerk gründlich überarbeitet und auch eine neue Hinterachse konstruiert haben. Das Fahrverhalten des Fronttrieblers überzeugt, der Geradeauslauf stimmt, und bei zügig durchfahrenen Kurven sind kaum Wankbewegungen zu spüren.

Wer noch mehr Komfort will, muss sich in die Automatik-Version des C3 setzen, die es allerdings nur mit dem 120 PS starken 1,6-Liter-Benziner gibt. Dass dieser manchmal vielleicht ein bisserl laut wird und auch gequält wirkt,wenn man beim Ampelsprint stets der Schnellste sein will oder auf Steigungen unbedingt überholen will, muss man ihm verzeihen. Vermeidet man solche Kraftakte, kommt der Motor mit sieben Litern Sprit auf der 100-Kilometer-Distanz aus.

Citroen
C3 1.6 16V VTi
120 PS
ab 16.840 Euro

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Auto
  • Freie Sicht für die ganze Familie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen