AA

"Freie Fahrt zur Kultur" auf Erfolgskurs

Das kostenlose Kulturticket für Schulklassen ist auf Erfolgskurs.
Das kostenlose Kulturticket für Schulklassen ist auf Erfolgskurs. ©VVV
Das kostenlose Kulturticket für Vorarlberger Schulklassen legte um zehn Prozent zu.

Das kostenlose Kulturticket für Vorarlbergs Schulklassen ist ein Erfolgsticket: Seit Beginn dieser von der Kulturabteilung des Landes und dem Verkehrsverbund Vorarlberg ins Leben gerufenen Aktion vor drei Jahren ist die Zahl der teilnehmenden Kulturveranstalter und Schulen stetig gestiegen. Im Schuljahr 2017/18 wurden um zehn Prozent mehr Tickets ausgegeben als im Jahr davor. Seit der Einführung haben bereits 57.000 Schülerinnen und Schüler von der freien Fahrt zur Kultur profitiert.

Die Idee

Kinder und Jugendliche sollen möglichst früh mit kulturellen Angeboten in Kontakt kommen und umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Dafür werden pro Schuljahr und Klasse zwei kostenlose Hin- und Rückfahrten mit Bus und Bahn zu Kultureinrichtungen im ganzen Land zur Verfügung gestellt.

Das von der IG Kultur 2013 initiierte Pilotprojekt wurde 2015 von der Kulturabteilung des Landes gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Vorarlberg vollumfänglich übernommen und auf sämtliche Schulen im Land ausgeweitet. Mittlerweile sind 195 Kulturveranstalter buchbar, 300 Schulen beteiligen sich an der Aktion “Freie Fahrt zur Kultur”. Seit Beginn des Projekts im Schuljahr 2015/16 wurden insgesamt 2.490 Tickets ausgestellt. Dadurch sind seither 57.270 Kinder und Jugendliche in den Genuss der freien Fahrt zu Theatern, Museen, Konzerten, Ausstellungen und Kinos gekommen.

Anfragen aus den Grenzregionen

“Die ‘Freie Fahrt zur Kultur’ wird sehr gut angenommen, das Modell ist flexibel und es kommen ständig neue Veranstalter und Schulen dazu”, bestätigt Kulturlandesrat Christian Bernhard. Das im deutschsprachigen Raum nach wie vor einzigartige Angebot richtet sich bislang an Vorarlberger Schulklassen, aber es gibt auch schon Anfragen aus Liechtenstein und der Ostschweiz. “Das ist besonders erfreulich, deshalb sollen nun die Möglichkeiten einer solchen Anbindung der Grenzregionen geprüft werden”, so Bernhard.

Auch die zeitliche Ausweitung der Aktion – die Tickets sind seit dem vergangenen Jahr schon ab 8.00 Uhr morgens gültig – hat sich bewährt. “Dem Wunsch nach der Verlängerung der Nutzungsdauer der Freifahrttickets sind wir gerne nachgekommen. Davon profitieren vor allem die Schulen aus den Talschaften”, betont Mobilitätslandesrat Johannes Rauch.

Einfacher Zugang

Grundlage für die Nutzung des kostenlosen Kulturtickets ist eine einmalige Registrierung der Schulen beim Vorarlberger Verkehrsverbund. Danach können die verschiedenen Kulturinstitutionen und Angebote gebucht werden. Um die Koordination der Freifahrten kümmern sich die jeweiligen Schulen selbst.

Informationen zu aktuellen Kultur-Themen, Neuigkeiten zu Projekten, Kulturrouten, die sich für Schulausflüge anbieten finden sich auf dem Vorarlberger Bildungsserver.

Fact-Box

“Freie Fahrt zur Kultur” – Kostenloses Kulturticket für Vorarlbergs Schulklassen

  • Gemeinsame Aktion von Kulturabteilung des Landes und des Verkehrsverbund Vorarlberg
  • Zwei Freifahrten mit Bus und Bahn im ganzen Land pro Schulklasse und Schuljahr
  • Gültigkeit des Gratistickets: zwischen 8.00 und 17.00 Uhr sowie bei kulturellen Abendveranstaltungen
  • Start der Aktion: Schuljahr 2015/16
  • Ausgestellte Tickets seither: 2.490 für 57.270 Schülerinnen und Schüler
  • Zehn Prozent Steigerung im Schuljahr 2017/18 gegenüber dem Jahr davor
  • 195 Kulturveranstalter buchbar
  • Rund 300 teilnehmende Schulen
  • Weitere Informationen

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Freie Fahrt zur Kultur" auf Erfolgskurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen