AA

Frauen wissen richtig zu feiern…

Beste Stimmung beim Kaffeekränzchen
Beste Stimmung beim Kaffeekränzchen ©FC
Kaffeekränzle der Lochauer Feuerwehr am Freitagnachmittag
Kaffeekränzchen bei der Feuerwehr

Beim bis auf den letzten Platz gefüllten Kaffeekränchen der Feuerwehr Lochau ging es Hoch her. Die bunt verkleideten Damen feierten den ganzen Nachmittag über und sorgten für ausgelassene Stimmung im Feuerwehrhaus. Auf der Tanzfläche herrschte dichtes Gedränge und die Live-Tanz-Musik erfüllte die Wünsche der Besucherinnen. Bei Kaffee und Kuchen, warmen Speisen und Snacks sowie Saft, Wasser und dem einen oder andere kleinen Gläschen Sekt um anzustoßen verging der Nachmittag wie im Flug. Das Hörbranzer Prinzenpaar, begleitet von den Hörbranzer Raubrittern und der Kindergarde, stattete dem Faschingsfest einen Besuch ab und die Kindergarde tanzte sich in die Herzen der Gäste. Prinz Andreas stand als Tanzpartner nach dem offiziellen Teil den tanzlaunigen junggebliebenen und jungen Besucherinnen gerne zur Verfügung. Am späten Nachmittag heizten die Leiblachtaler Schalmeien den Damen auch noch gehörig ein. Höhepunkt des Kaffeekränchens war aber sicher die Baywatch-Showeinlage der Feuerwehrler. Im aufgeheizten Festraum war es ja auch kaum zumutbar in vollständiger Kleidung zu tanzen. Daher entledigten sich die Männer kurzerhand des überflüssigen Gewandes und präsentierten eine Einlage, die man sich auch am Strand von Malibu hätte vorstellen können. Mit begeistertem Applaus wurde eine Zugabe verlangt, die dann auch bereitwillig erfüllt wurde. Leider ist es von technischer Seite her (Linse angelaufen) nicht möglich alle Bilder zu veröffentlichen.

Mit dem Nachmittag bestand für die Besucherinnen die Gelegenheit miteinander und untereinander zu feiern. Natürlich wurde das Kaffeekränzchen in die direkt anschließende Blaulichtparty verlängert. Dort waren dann auch die Herren der Schöpfung mit dabei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Frauen wissen richtig zu feiern…
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen