AA

Frau zerstückelte Baby - Toilette runtergespült

Mönchengladbach - Eine illegal in Deutschland lebende Frau hat in Mönchengladbach die Leiche ihres neugeborenen Kindes angezündet, zerstückelt und in einer Toilette heruntergespült.

Etwa sechs Jahre nach der Tat haben Rechtsmediziner das Geständnis der geistig verwirrten Polin nun im Wesentlichen bestätigt.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sie fanden vier Jahre nach der Tat ein winziges Gehörknöchelchen im Schlamm eines Abflussrohres. Eine DNA-Analyse ergab, dass es von einem Sohn der Frau stammen musste. Für die Strafverfolger kommt der Durchbruch dennoch zu spät: Die 38-Jährige starb im vergangenen April an einer schweren Krankheit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Frau zerstückelte Baby - Toilette runtergespült
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen