Frau im Waldviertel erschossen: Leiche des Täters gefunden

Im Mordfall einer 48-jährigen Frau in Tiefenbach bei Kautzen (Bezirk Waidhofen an der Thaya) von Freitagnachmittag ist die Leiche des Täters gefunden worden. Sie wurde in stark verkohltem Zustand in einer Scheune entdeckt, die zu einem Bauernhof gehört.

Das Objekt hatte der 51-Jährige in Brand gesteckt, so die Polizei am Samstagvormittag.

Oberst Ernst Schuch, stellvertretender Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA NÖ), erläuterte im Gespräch mit der APA auch das Motiv für die Bluttat: Die 48-Jährige wollte sich von ihrem Lebensgefährten trennen. Als sie ihre Sachen packen wollte, habe der 51-Jährige ihr im Schuppen eines Einfamilienhauses in den Kopf geschossen. Danach begab sich der Mann zu einem schräg gegenüberliegenden Anwesen, zündete es an und verübte Selbstmord. Aufgrund des Großbrandes war es den Ermittlern erst möglich, Samstag früh in das Objekt vorzudringen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Frau im Waldviertel erschossen: Leiche des Täters gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen