Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frau im Bezirk Mödling mit Messer im Gesicht attackiert: Keine Lebensgefahr

Mit einem Messer wurde eine Frau in Mödling brutal attackiert
Mit einem Messer wurde eine Frau in Mödling brutal attackiert ©Bilderbox (ujet)
Schwerer Übergriff in Münchendorf (Bezirk Mödling): Ein maskierter Unbekannter lauerte einer 43-Jährigen vor ihrem Haus auf und stach völlig unvermittelt auf sie ein. Die Frau erlitt schwere Stichverletzungen im Gesicht, am Kopf und Hals - das Motiv für die Tat ist unbekannt.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich (LKA) ermittelt hinsichtlich eines Mordversuchs an einer 43-Jährigen in Münchendorf (Bezirk Mödling). Die Frau wurde Medienberichten zufolge am Samstagabend vor ihrem Haus von hinten attackiert und mit einem Messer im Gesicht und am Hals verletzt.

Tochter hörte Hilfeschreie

Als die durch Hilfeschreie alarmierte Tochter (18) die Eingangstür öffnete, flüchtete der maskierte Unbekannte. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Polizeikräften, einem Diensthund und Hubschrauber verlief negativ.

Das Opfer erlitt Schnitte und Stiche im Gesicht, Kopf und Hals sowie Abwehrverletzungen an den Händen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde die Frau ins Landesklinikum Mödling eingeliefert und dann in ein Wiener Krankenhaus verlegt. Laut LKA besteht keine Lebensgefahr.

Was war Motiv für Bluttat in Mödling?

Ob es sich um einen Raubüberfall handelt oder private Gründe dahinterstecken, wird nun untersucht. Die Frau lebt dem Vernehmen nach in Scheidung. Nach derzeitigem Erhebungsstand wurden keine Gegenstände geraubt. Die Tatwaffe, ein Messer mit einer Klingenlänge von acht bis neun Zentimetern, fehlt.

Der unbekannte, vermutlich männliche Täter ist angeblich 1,65 bis 1,75m groß und schlank. Er war mit einem dunklen Kapuzensweater bekleidet und mit einer Strumpfmaske maskiert. Laut “Kronen Zeitung” erkannte die 43-Jährige die Stimme des Angreifers bei der Tat in Mödling, der ihr befahl, ruhig zu sein, nicht.

(apa/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Frau im Bezirk Mödling mit Messer im Gesicht attackiert: Keine Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen