Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Französische Wirtschaftsministerin - Euro ist nicht in Gefahr

Die französische Wirtschaftsmi­nisterin Christine Lagarde hat der Einschä­tzung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel widersprochen, dass der Euro gefährdet sei.
Euro- Krise bedroht Europäische Union

“Ich denke absolut nicht, dass der Euro in Gefahr ist”, sagte Lagarde heute dem Radiosender RTL. “Der Euro ist eine solide und vertrauenswürdige Währung”, fügte sie hinzu. Merkel hatte am Mittwoch in einer Regierungserklärung die Euro-Krise als größte Bewährungsprobe seit Jahrzehnten bezeichnet.

Lagarde sagte weiter, sie stehe hinter Merkels Plänen, die Gemeinschaftswährung und die Wirtschaft der Euro-Zone mit einer Serie von Maßnahmen zu stützen. Allerdings werde Frankreich Deutschland nicht beim Verbot von ungedeckten Leerverkäufen von Staatsanleihen folgen, bekräftigte sie.

Am Donnerstag findet in Berlin eine internationale Konferenz zur Regulierung der Finanzmärkte statt, an der auch Merkel teilnehmen soll. Lagarde wird voraussichtlich per Video-Übertragung zugeschaltet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Französische Wirtschaftsministerin - Euro ist nicht in Gefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen