Französische Urlauberin nach elf Tagen aus Schlucht gerettet

Mit großem Glück hat eine französische Urlauberin elf Tage lang in einer Bergschlucht überlebt. Die 62-jährige Therese Bordais war Wandern in den spanischen Pyrenäen, als sie sich von ihrer Gruppe entfernte und verlief, wie ihr Mann Marcel am Donnerstag dem Rundfunksender France Info berichtete. Bis auf eine Brotzeit habe sie nichts zum Essen dabeigehabt.

Die Bergwacht habe elf Tage lang mit Spürhunden und Hubschraubern nach seiner Frau gesucht, sagte der Ehemann. Er habe aber keine Hoffnung mehr gehabt, dass sie noch lebend gefunden würde. “Das ist unglaublich”, sagte Bordais.

Überlebt habe seine Frau offenbar, indem sie aus einem Gebirgsbach trank. Außerdem habe sie tagsüber ihre bunte Kleidung so in der Schlucht ausgelegt, dass Suchtrupps sie sehen könnten. Nachts habe sie aus Steinen und Gestrüpp eine kleine Mauer gebaut, um sich vor dem Wind zu schützen, sagte ihr Mann. Die Frau wurde in Huesca in Spanien ins Krankenhaus gebracht, es gehe ihr aber den Umständen entsprechend gut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Französische Urlauberin nach elf Tagen aus Schlucht gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen