AA

Franz-West-Nachlass: OGH-Entscheidung zugunsten des Archivs

Der Künstler starb im Sommer 2012
Der Künstler starb im Sommer 2012
Kurz vor dem Tod des Künstlers Franz West im Jahr 2012 wurde eine Stiftung gegründet, der West seinen Nachlass übertrug. Sowohl das 2000 gegründete Archiv Franz West als auch dessen Familie klagten in der Folge gegen die Stiftung, da der Künstler zum damaligen Zeitpunkt nicht mehr geschäftsfähig gewesen sei. Mehreren Medienberichten zufolge hat der OGH dem Archiv nun recht gegeben.


Der Erwerb der Rechte an Fotos sowie der Lizenz zur Herstellung von Möbeln durch die Privatstiftung ist damit unwirksam, da das Werknutzungsrecht beim Archiv liegt, wurde das Urteil aus dem OGH gegenüber der APA bestätigt. Die Entscheidung dürfte auch Auswirkungen auf das Verfahren der Erben haben, das noch nicht alle Instanzen durchlaufen hat. West, einer der bedeutendsten Künstler Österreichs, der mit seine Skulpturen oft zwischen Kunst und Alltagsgegenstand changierte, war im Sommer 2012 im Alter von 65 Jahren verstorben. Ein Jahr vor seinem Tod wurde er bei der Biennale Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Franz-West-Nachlass: OGH-Entscheidung zugunsten des Archivs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen