AA

Franz Pircher: "Wir gehören zu den besten acht VL-Klubs"

Elias Meusburger soll in der Offensive für Tore sorgen.
Elias Meusburger soll in der Offensive für Tore sorgen. ©VOL.AT/Stiplovsek
Egg. VL-Schlusslicht FC Brauerei Egg startet das Unternehmen Klassenerhalt mit viel mehr Qualität und neuer Aufbruchsstimmung in der Junkerau ins Frühjahr.
FC Brauerei Egg hofft auf einen goldenen Fruehling

Alles neu zum Frühlingserwachen beim FC Brauerei Egg. Neuer Vorstand mit „Boss“ Marco Gmeiner an der Spitze und ein neues Trio in der ersten Kampfmannschaft des Wälderklub. Und noch dazu eine neue sportliche Situation mitten in der Bregenzerwäldermetropole. Im Vorjahr zur gleichen Zeit hat die Elf um Trainer Franz Pircher als Winterkönig in der höchsten Spielklasse des Landes überwintert. Nun liegt man an der 15. und letzter Stelle. Die Hausaufgaben wurden aber im Winter gemacht. Mit Werner Grabherr, Raimond Hehle und Richard Natter hat Egg viel an Qualität dazugewonnnen. Vor allem Werner Grabherr auf der 6er-Position und Ex-Sulzberg-Torjäger Raimond Hehle auf der Außenbahn im Mittelfeld sollten Garantie für sportlich bessere Zeiten in Egg darstellen. Auch Richard Natter ist sicher eine Alternative in der Startelf. Auf alle Fälle hat Coach Franz Pircher mehr Alternativen nun zur Verfügung.

Zu den besten acht Klubs in der Vorarlbergliga

„Wir gehören sicher zu den besten acht Klubs in der Vorarlbergliga“, so Egg-Trainer Franz Pircher. Laut Pircher wird seine Mannschaft im Frühjahr das Heil vermehrt in der Offensive suchen. Vor allem dankt er auch den Vereinsverantwortlichen dafür, dass Pircher nun mehr Varianten im großen Kader zur Verfügung hat. Die lange Vorbereitung wurde sehr gut genützt, aber die Testspiele haben keinerlei Aussagekraft. Einziges Manko: Noch wartet Egg auf das erste Training bzw. Spiel auf Naturrasen. Mit Patrick Meusburger fehlt nur ein einzigre Akteur. Der Mittelfeldspieler hat nach seinem Kreuzbandriss noch kein Testspiel bestritten und wird erst ab Anfang April in die Truppe zurückkehren.

Schwierige Auslosung

Für Egg-Trainer Franz Pircher ist der Frühjahrsstart enorm wichtig. Allerdings müssen Meusburger und Co. in den ersten vier Spieltagen gegen Höchst, Austria Lustenau Amateure, Wolfurt und Bizau ran. Egg ist voll gefordert und schon entschieden wohin der Weg führen wird. Ein Blick auf die Tabelle unterstreicht die Ausgeglichenheit: Neun Klubs sind nur durch fünf Zähler getrennt. Für einen Verbleib in der Vorarlbergliga ist wohl ein einstelliger Tabelllenplatz nötig.

Die ersten vier Spiele im Frühjahr von FC Brauerei Egg

FC Höchst – FC Brauerei Egg Sonntag, 25. März, 16 Uhr, Rheinaustadion

FC Brauerei Egg – Austria Lustenau Amateure Sonntag, 1. April, 16 Uhr, Junkerau

FC Wolfurt – FC Brauerei Egg Samstag, 7. April, 16 Uhr, an der Ach

FC Brauerei Egg – FC Bizau Samstag, 14. April, 16 Uhr, Junkerau

FC Brauerei Egg
Zu: Werner Grabherr (Bregenz), Raimond Hehle (Sulzberg), Richard Natter (Schwarzenberg)

FUSSBALL-UNTERHAUS
Vorarlbergliga
Tabelle
1. FC Andelsbuch 27 Punkte
2. Austria Lustenau Amateure 26 Punkte
3. RW Rankweil 23 Punkte
4. FC Höchst 22 Punkte
5. FC Bizau 22 Punkte
6. FC Wolfurt 21 Punkte
7. BW Feldkirch 19 Punkte
8. Rätia Bludenz 18 Punkte
9. SC Röthis 17 Punkte
10. DSV 17 Punkte
11. Viktoria Bregenz 17 Punkte
12. FC Nenzing 15 Punkte
13. SK Meiningen 14 Punkte
14. FC Mäder 14 Punkte
15. FC Egg 14 Punkte

Torschützenliste FC Brauerei Egg
4 Elias Meusburger FC Brauerei Egg
3 Dietmar Meusburger FC Brauerei Egg
1 Marcel Meusburger FC Brauerei Egg
Christoph Lang FC Brauerei Egg
Mathias Mayer FC Brauerei Egg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Franz Pircher: "Wir gehören zu den besten acht VL-Klubs"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen