AA

Franz Michael Felder: Ein Briefwechsel unter Freunden

Franz Michael Felder (li.) und sein Freund und Cousin Johann Joseph Felder.
Franz Michael Felder (li.) und sein Freund und Cousin Johann Joseph Felder. ©Franz-Michael-Felder-Archiv
Am Samstag, 13. Mai, 20 Uhr, eröffnet der Franz-Michael-Felder-Verein seinen diesjährigen Veranstaltungszyklus zum Thema Freundschaft im Dorfsaal in Au. Der Briefwechsel zwischen Franz Michael Felder und seinem Freund und Cousin Johann Joseph Felder, genannt Seppel, ist Thema dieses Abends.

Seppel ist eine wichtige Person in Felders Leben, hat er doch dessen politische Anschauung von Anfang an wesentlich geprägt. In seinen Briefen aus der Schweiz und Frankreich, hier arbeitet er als Uhrenmacher, versorgt er Felder regelmäßig mit seinen antiklerikalen und antiaristokratischen Ideen.

Diese Briefe lesen Gotthard Bilgeri und Urs Schwarz. Für die musikalische Umrahmung sorgen Evelyn Fink-Mennel auf der Geige und Philipp Lingg mit seiner Handorgel. Die Texte ausgewählt hat Siegfried Amadäus Jud, der zugleich die Regie führt.

Der Eintritt beträgt zehn Euro, für Vereinsmitglieder 7 Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Franz Michael Felder: Ein Briefwechsel unter Freunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen