Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frankreich siegte bei Handball-EM - Polen muss bangen

Frankreich besiegte Kroatien klar mit 32:24
Frankreich besiegte Kroatien klar mit 32:24
Titelverteidiger Frankreich hat bei der Handball-EM weiter das Halbfinale im Blick, Gastgeber Polen muss dagegen nach der ersten Turnierniederlage bangen. Gegen das weiterhin ungeschlagene Überraschungsteam aus Norwegen verloren die Hausherren am Samstag in Krakau 28:30 (15:16). Es war das erste Spiel für Polen und Norwegen in der Hauptrunde.


Olympiasieger und Weltmeister Frankreich gewann zuvor sein bereits zweites Hauptrundenspiel gegen Kroatien 32:24 (16:10). Damit haben die Franzosen vor ihrer noch ausstehenden Partie gegen Norwegen in der Gruppe 1 ebenso sechs Punkte wie die Skandinavier. Polen und Kroatien haben jeweils vier Zähler.

Die Franzosen setzten sich gegen den WM-Finalgegner von 2009 bereits in der ersten Hälfte ab und lagen zu Beginn der zweiten Hälfte beim 24:13 bereits entscheidend voran. Der überragende Torhüter Thierry Omeyer erzielte sogar einen Treffer zum 31:23.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Frankreich siegte bei Handball-EM - Polen muss bangen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen