Frankreich nach 5:2-Machtdemonstration gegen Island im Halbfinale der Euro 2016

Große Freude bei EM-Gastgeber Frankreich nach dem Sieg gegen Island.
Große Freude bei EM-Gastgeber Frankreich nach dem Sieg gegen Island. ©AFP
Gastgeber Frankreich steht nach einem klaren 5:2 gegen Island im Halbfinale der Europameisterschaft. Dort kommt es am kommenden Donnerstag zum Duell mit Weltmeister Deutschland.
Alle Infos im EM-Datencenter

Mit der Partie zwischen Gastgeber Frankreich und Überraschungs-Team Island ging das Viertelfinale der Euro 2016 heute zu Ende. Die Franzosen machten von Beginn weg kontrolliert Druck und kamen bereits nach zwölf Minuten zum 1:0. Nach einem langen Ball von Matuidi in die Spitze schloss Giroud durch die Beine von Halldorsson ab. Nach sieben Minuten erhöhte Pogba nach einem Eckball per Kopf auf 2:0.

Doppelschlag kurz vor der Pause

In weiterer Folge schaltete Frankreich sichtlich einen Gang zurück, ohne jedoch die Kontrolle abzugeben. Island wurde nur einmal, natürlich nach einem langen Einwurf, gefährlich. Kurz vor der Pause schlug Frankreich noch zweimal zu. Zuerst gelang Payet mit einem flachen Weitschuss das 3:0, dann erhöhte Griezmann mit einem Lupfer auf 4:0 – mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Torfestival ging weiter

Nach der Pause ging das Torfestival in Paris weiter – dieses Mal jedoch waren es die Isländer, welchen durch Sigthorsson der Ehrentreffer gelang – somit erzielte Island auch im fünften EM-Spiel zumindest einen Treffer. Doch die Freude währte nur kurz – in der 59. Minute erhöhte Giroud mit seinem zweiten Treffer per Kopf auf 5:1.

Island ließ sich nicht hängen

Island ließ sich dennoch nicht hängen – in der 62. Minute verhinderte nur ein starker Reflex von Frankreich-Schlussmann Lloris den zweiten Treffer des Außenseiters. In weiterer Folge flachte die Partie ab. Frankreich riskierte mit Blick auf das Halbfinale nicht mehr viel, Island konnte wohl nicht mehr zulegen. Dennoch gelang den Isländern in der 84. Minute noch ein Treffer – Bjarnason traf per Kopf zum 5:2. Dies war zugleich auch der Endstand. Somit kommt es am kommenden Donnerstag zum Halbfinal-Schlager zwischen Deutschland und Frankreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Frankreich nach 5:2-Machtdemonstration gegen Island im Halbfinale der Euro 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen