Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FRA: Unruhen sind vorüber

Die Besetzung des Präsidentenpalasts in Französisch-Polynesien im Südpazifik ist beendet. Sicherheitskräfte räumten drei Gebäude, die von Demonstranten besetzt waren.

Dabei hätten die Beamten Tränengas gegen Steine werfende Besetzer eingesetzt. Die Demonstranten hatten gegen die Erhöhung der Lebenshaltungskosten protestiert.

Sie verlangten Gespräche mit Präsident Oscar Temaru verlangt, der zurzeit am Gipfel der Pazifikstaaten auf Fidschi teilnimmt. Zu Französisch-Polynesien gehören 130 Inseln im Südpazifik, darunter auch Tahiti.

Auf dem Mururoa-Atoll hatte Frankreich zuletzt 1995 unter weltweitem Protest Atomtests unternommen. Paris hatte dem Überseegebiet in den vergangenen zwei Jahren mehr Autonomie eingeräumt. 2005 löste Präsident Temaru einen treuen Gefolgsmann Frankreichs als Präsident ab. Er setzt sich für die Unabhängigkeit der Inselgruppe ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • FRA: Unruhen sind vorüber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen