AA

FP-Funktionärin nennt Flüchtlinge "Untermenschen"

Die Funktionärin nannte Flüchtlinge "Untermenschen".
Die Funktionärin nannte Flüchtlinge "Untermenschen". ©APA
Die FP-Funktionärin der Tullner (NÖ) Stadt-FP hat sich mit ihrem Posting über "Untermenschen" in die Nesseln gesetzt.

Auf Facebook veröffentlichte die FPÖ-Frau folgende Nachricht (mittlerweile gelöscht): “Sehe gerade deutsche Nachrichten! Alle Flüchtlingsmänner sind sooo traurig, dass sie nicht sicher sein können ob ihre Familie nachkommen kann! Unglaublich! Diese “Männer” sind alles andere als richtige “Männer”! Ein aufrichtiger Mann würde nie ohne seine Familie fliehen!!! Wenn dann umgekehrt! Und genau diese männlichen Idioten denken, dass sie in der Familie das Sagen haben! Schlappschwänze sonst nichts! Feiglinge wie es schlimmer nicht geht! Geht zurück zu euren Familien und schützt sie wenn ihr noch etwas Respekt haben wollt! Wobei ich habe jeglichen Respekt verloren! Ihr lässt eure Kinder und Frauen zurück, die Schwächsten! Dann sagt nicht, dass euch eure Familie wichtig ist, ihr Untermenschen!!!!”

Begriff “Untermenschen”

Nationalsozialisten verwendeten diesen Begriff, um Menschen, die nicht als “Arier” galten, von der “Herrenrasse” zu unterscheiden.

Der zuständige FP-Bezirkschef zeigt sich reumütig: “Ich habe mit ihr gesprochen. Sie hat das in der ersten Emotion geschrieben. Sie ist ein Familienmensch und war durch die Nachrichtensendung äußerst mitgenommen.” Laut Bors werde die Frau bei der nächsten Parteisitzung mit einer Ermahnung rechnen müssen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • FP-Funktionärin nennt Flüchtlinge "Untermenschen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen