Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ-Egger fordert Deutsch für Wohnungssuche

Bregenz - Die FPÖ will die Vergabe gemeinnütziger Wohnungen von den Deutschkenntnissen der Bewerber anhängig machen. FPÖ-Clubobmann Egger nimmt im VOL Live-Interview Stellung.
Interview mit Dieter Egger
Die Aussendung zum Download
Antrag: Wohnungsvergabekriterien

„Nur schöne Appelle zu machen nützt nichts, wer zuwandert, muss Deutsch lernen, denn das ist der Schlüsselfaktor für alles“, sagt Dieter Egger (FPÖ) gegenüber VOL Live. Für ihn steht fest: „Durch die Vergabe von gemeinnützigen Wohnungen an Ausländer mit  massiven Deutsch-Defiziten kommt es in Siedlungen immer wieder zu Konfliktsituationen mit anderen Mietern.“

Studie in Auftrag gegeben

Egger gab deshalb eine Studie in Auftrag, die folgendes Ergebnis zu Tage fördert: Staatliche Leistungen wie die Vergabe von gemeinnützigen Wohnungen können juristisch an bestimmte Kriterien geknüpft werden. Für Egger Grund genug zu handeln: Seine Partei hat heute im Landtag einen entsprechenden Antrag eingebracht. Egger: „Schließlich erleben wir gerade bei türkischen Migranten, dass selbst Kinder in zweiter oder Dritter Generation die deutsche Sprache nicht beherrschen.“

Die gesamte Aussendung der FPÖ zum Download.

Interview mit Dieter Egger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • FPÖ-Egger fordert Deutsch für Wohnungssuche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen