AA

Fortuyn-Partei hat neuen Vorsitzenden

Die Partei des Anfang Mai ermordeten niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn hat einen neuen Vorsitzenden. Wijnschenk ist Herausgeber eines Motorradmagazins.

Der 38-jährige Harry Wijnschenk wurde am Dienstag zum neuen Parteichef gewählt und löst am 1. September Mat Herben an der Spitze der Liste Pim Fortuyn (LPF) ab. Wijnschenk ist Herausgeber eines Motorradmagazins.

Herben hatte den Parteivorsitz nach der Parlamentswahl vom 15. Mai übernommen, aus der die LPF als zweitstärkste Kraft hervorgegangen war. Aber schon im Juli kündigte er den Rückzug von diesem Amt an. Aus den Reihen der Partei wurde Herben Führungsschwäche vorgeworfen. Die LPF gehört zusammen mit der rechtsliberalen Volkspartei (VVD) dem Kabinett des christdemokratischen Ministerpräsidenten Jan Peter Balkenende an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fortuyn-Partei hat neuen Vorsitzenden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.