"Fortgeschrittener Oralverkehr" löst bei Moderatorin Lachkrampf aus

©Screenshot
Der Vortrag eines türkischen Islam-Gelehrten über verbotene Sexpraktiken löst bei der Moderatorin der TV-Show, Pelin Cift, einen Lachkrampf aus.

Völlig ruhig und gelassen setzt der prominente Islam-Gelehrte Ali Riza Demirkan im Fernsehen zur Erklärung an, dass “Oralverkehr im fortgeschrittenen Ausmaß” für Muslime “haram”, also verboten sei. Für Starmoderatorin Cift, ist das der Moment, in dem sie sich nicht mehr beherrschen kann.

Ihr Lachkrampf veranlasst den Theologen peinlich berührt zur Frage: “Schwester, was haben Sie für ein Problem mit mir?” Die Moderatorin kontert unter Gelächter: “Was ist Ihr Problem, geschätzter Lehrer?”

Das Internet reagiert

Natürlich löste dieser Vorfall mehr als eine spöttische Reaktion im Internet hervor. Ein Nutzer postet ein Bild von sich in einer eisernen Maske, die ihn vor “fortgeschrittenem Oralverkehr” schützen soll.

Ein anderer kommentiert trocken: “Du kannst allen noch so harten religiösen Pflichten nachkommen, aber dann kommst Du wegen fortgeschrittenen Oralverkehrs in die Hölle.”

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • "Fortgeschrittener Oralverkehr" löst bei Moderatorin Lachkrampf aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen