Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Forscher kündigen hellste Explosion aller Zeiten an

Die hellste Supernova aller Zeiten.
Die hellste Supernova aller Zeiten. ©YouTube
Zum Ende des 21. Jahrhunderts wird am Himmel ein wahres Spektakel zu sehen sein. Wie Forscher herausgefunden haben, wird im Jahr 2083 der Stern V Sagittae (V Sge) der hellste Stern aller Zeiten werden, den es in der Milchstraße jemals gab.

Der V Sge befindet sich im Sternbild Pfeil rund 7500 Lichtjahre von der Erde entfernt. Aktuell ist der Doppelstern relativ unscheinbar und mit bloßem Auge nicht zu sehen. Wissenschaftler der Universität LSU haben jedoch anhand von Daten, die bis ins Jahr 1890 zurückreichen, ermittelt, dass der V Sge immer heller wird. Diese Prognose stellten die Forscher beim 235. Treffen der American Astronomical Society vor.

"Schicksal des Sterns besiegelt"

Der Doppelstern V Sge besteht aus einem normalen Hauptreihestern, der um einen Weißen Zwerg kreist. Die beiden Himmelskörper sollen dann im Jahr 2083 zu einem roten Riesen verschmelzen. "Das Schicksal des Sterns V Sge ist besiegelt", erklärt Bradley E. Schaefer von der LSU. Diese Kollision, auch "Mergerburst" genannt, soll einen Monat lang hell am Himmel zu sehen sein. "Es wird heller sein als die hellste Nova aller Zeiten vor etwa einem Jahrhundert oder Keplers Supernova im Jahr 1604", so Schaefer weiter.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Forscher kündigen hellste Explosion aller Zeiten an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen