Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Föla, Föla, Bätscha tröla

Die Bürgermusik bestritt den musikalischen Part.
Die Bürgermusik bestritt den musikalischen Part. ©Helmut Reimann
Fasching St. Gallenkirch

Mit dem großen Innerfrattner Umzug erreichte das Faschingsgeschehen in St. Gallenkirch seinen Höhepunkt. Stark vertreten waren in diesem Jahr die kleinen Maschgerer. Während die Volksschule Gortipohl als Indianer aufmarschierte, präsentierten sich die Galgenuler Kinder als Geschenkskörbe. Als “Müsli” kam der Kindergarten Gortipohl daher und die Volksschule St. Gallenkirch wählte Mexiko zu ihrem Thema. Neben zahlreichen Indianern, Draculas und Clowns machten auch Sträflinge und Cowboys die Straßen unsicher. Der Wanderstammtisch nahm die Homo-Ehe auf die Schippe und die Bürgermusik sorgte für die richtigen Faschingsklänge. Im Anschluss an den Umzug traf sich die ganze bunte Schar in den Gasthäusern und beim Föla-Ball im Gemeindesaal.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • St. Gallenkirch
  • Föla, Föla, Bätscha tröla
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen