Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fokus auf 3-Länder-Elite beim Jubiläum

©Steurer
Neue Startzeit beim 10. Sparkasse 3-Länder-Marathon im Dreiländereck am 9. Oktober 2016. Zwanzig Prozent Anmeldungen mehr als im Vorjahr. Summer und Urach mit dabei.

Entgegen dem weltweiten Trend sind die Anmeldezahlen in der „Königsdisziplin“ der Leichtathletik, dem Marathon über 42.195 Meter, ordentlich im Plus. Bei der  10. Auflage des Sparkasse 3-Länder-Marathons, am 9. Oktober 2016, nehmen die Organisatoren bei der Elite-Frage die Veranstalterländer in den Fokus.
Jubiläen sind für viele Grund genug, zurück zu blicken. Nicht so bei Robert Küng, dem OK-Chef des Sparkasse 3-Länder-Marathons, der die runde Zahl für eine Neuorientierung in Bereich des Elite-Feldes nützt, ohne dabei natürlich die tausenden Hobbyläufer zu vergessen, die die wunderschöne Strecke als ihr Ziel ausgewählt haben. Von den Anstrengungen profitieren diese genau so.

Neue Startzeit für die Marathon-Distanz

Das neue Konzept, die Elite der Veranstalterländer Deutschland, Schweiz (inkl. Liechtenstein) und Österreich in den Vordergrund zu stellen, fängt bei den Preisgeldern an. Ausschließlich Teilnehmer/innen aus bzw. mit Hauptwohnsitz in diesen Ländern können das Preisgeld mit nachhause nehmen. Zudem wird die Startzeit um 1 ½ Stunden nach vorne verlegt. „Der Marathon startet um 9.45 Uhr und somit bei angenehmen Lauf-Temperaturen auf 42 km.“ Halbmarathon und Viertelmarathon starten hingegen wie gehabt um 11.15 Uhr. Die neue Startzeit hat noch einen positiven Effekt: Das Ziel-Stadion in Bregenz wird auch bei den Marathon-Finishern um die 4-5 Stunden noch gut gefüllt sein und sie dürfen sich über einen frenetischen Empfang freuen.

Sandra Urach und Thomas Summer fix dabei

Die Neuorientierung trägt bereits erste Früchte. So haben die beiden Vorarlberger Sandra Urach (Siegerin 2014, Bestzeit 2:50:38 Stunden) und Thomas Summer (Bestzeit 2:26:37) ihre Teilnahme zugesagt. Auch die Resonanz aus den anderen Ländern ist sehr positiv. Insgesamt sind bereits 600 Teilnehmer/innen für den Marathon angemeldet. Dies sind rund 20 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und geht klar gegen den weltweiten Trend. Alle Laufdisziplinen zusammen werden rund 10.000 Laufbegeisterte an den Bodensee locken.

Erstmals Österr. Behinderten-Staatsmeisterschaften
Der Sparkasse 3-Länder-Marathon wurde zum Jubiläum mit der Durchführung der Österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf für Behindertensportler/innen betraut. Auf der Viertelmarathon-Strecke (10,9 km) und der eigens geschaffenen Kurzdistanz (5,9 km) gehen Sportler/innen mit unterschiedlichsten Handicaps an den Start. Um 10.15 Uhr starten die Sportler/innen von der Insel in Lindau auf die lange Strecke. Um 11 Uhr erfolgt der Start beim Seehotel am Kaiserstrand in Lochau für die Kurzdistanz.

Samstag wieder im Zeichen der Kinder
Traditionell findet am Vortag des Sparkasse 3-Länder-Marathons der „Vorarlberg>>bewegt Kindermarathon“ im Casino-Stadion in Bregenz statt. Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Erlebnis stehen hier klar im Vordergrund. Rund 3.000 Kinder werden zu diesem Anlass in Bregenz erwartet. Erste Anmeldungen konnten auch hier schon verzeichnet werden.

Einzigartiger Marathon am Bodensee

Ein Unikat ist der Dreiländer-Marathon am Bodensee. Wie der Name schon sagt, führt die Strecke durch drei Länder. Der Start erfolgt auf der malerischen Insel Lindau. Von dort geht es nach Österreich. Durch Lochau, weiter nach Bregenz, Hard, Fußach, Höchst, über die Schweizer Grenze nach St. Margrethen und dann zurück über den Rheindamm nach Hard zum Zielstadion in Bregenz.

60 % der Strecke führen entlang des Bodensees. Dabei passieren die  Teilnehmer die größte Freilichtbühne der Welt, durchqueren Schilf- und Waldpassagen und werden zum Schluss im Stadion von Bregenz begeistert empfangen. Gänsehaut-Feeling inkludiert. Die Startnummer ersetzt (ausnahmsweise) den Reisepass.

Das Marathon-Wochenende startet bereits am Freitag, den 7. Oktober. Ab 13 Uhr öffnet die große Sport-Aktiv-Messe im Festspielhaus Bregenz. Hier findet auch die Startnummernausgabe sowie die Pasta-Party statt.

Anmeldungen und Detail-Informationen

Sämtliche Detailinformationen sowie die Online-Anmeldeplattform sind auf der Veranstalterhomepage – www.sparkasse-3-laender-marathon.at – zu finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Fokus auf 3-Länder-Elite beim Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen