Fohrenburger FC Rätia Bludenz: Es herrscht ein Kommen und Gehen

Fohrenburg Marketingchefin Sabine Treimel hofft auf eine erfolgreiche Saison.
Fohrenburg Marketingchefin Sabine Treimel hofft auf eine erfolgreiche Saison.
Bei Fußball-Vorarlbergligaabsteiger Fohrenburger Rätia Bludenz herrscht in der Sommerübertrittszeit ein Kommen und Gehen. Die beiden Sportchefs Günther "Gifi" Berchtold und Franz Blümel aus der Alpenstadt haben fast eine komplette Mannschaft ausgetauscht und setzen in der Landesligasaison 2009/2010 voll und ganz auf die Jugend.

Neu in Bludenz sind die Spieler Hamit und Hakan Öztürk (beide Thüringen), Tobias Stengele (Brederis), David Daros (Gaschurn), Deivison Junior Dias Silva, Duarte Torres (beide Brasilien), Lukas Gabriel, Elias und Lukas Schatzmann (beide Feldkirch) und Goalie Sezer Karakas (Admira Dornbirn). Den Verein verlassen haben Daniel Hueller (Bürs), Lars Krüger (Dresden), Gökhan Hacisalihoglu (Mäder), Albert Prenaj (Göfis), Knut Peterlunger (Schwarzach), Izet Music (Nüziders), Rochus Schallert, Philipp Schnetzer (beide Nenzing), Hasan Celik (Vandans) und Mario Mussak (Zams). Mit Schruns, Schlins und Nenzing sind drei weitere Oberländer-Klubs in der Landesliga vertreten, viele Prestigeduelle sind garantiert. Für Bludenz zählt nur der Wiederaufstieg und die Rückkehr in die Vorarlbergliga.
(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Fohrenburger FC Rätia Bludenz: Es herrscht ein Kommen und Gehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen