"Fördern und Fordern": Landesrat Gantner zur Integration in Vorarlberg

Landesrat Gantner unterstützt ehrenamtliches Engagement von Migranten.
Landesrat Gantner unterstützt ehrenamtliches Engagement von Migranten. ©Oliver Lerch
Am Dienstagvormittag wurde der Integrationsbericht 2020 präsentiert. Landesrat Christian Gantner erklärt im Gespräch mit VOL.AT, wie es um die Integration in Vorarlberg bestellt ist.
Integrationsbericht 2020 präsentiert

Zehn Jahre gibt es den Integrationsbericht mittlerweile und auch die neueste, am Dienstag präsentierte Ausgabe zeigt diverse Problemfelder. Vor allem mangelnden Deutschkenntnisse an Schulen und eine niedrige Erwerbsbeteiligung von Frauen sind Aufgaben, die die zuständige Ministerin Susanne Raab (ÖVP) zu bewältigen hat.

VOL.AT hat Landesrat Christian Gantner befragt, wie es in Vorarlberg um die Integration bestellt ist.

Gantner: Fördern und Fordern

Der für Sicherheit und Integration zuständige Landesrat hält fest:

"Nach dem Prinzip des Fördern und Forderns und entlang des Integrationsleitbildes 'Gemeinsam Zukunft gestalten' werden im Netzwerk von Land, Gemeinden, Institutionen und Zivilgesellschaft die Integrationsprozesse von Zugewanderten durch vielfältige Integrationsmaßnahmen unterstützt."

Vorarlberg lege den Fokus auf regionale Entwicklungen und Herausforderungen - ohne die internationalen Dimensionen aus dem Blickfeld zu verlieren. Ergänzend zu den strukturellen Integrationsmaßnahmen, wie etwa Sprachkursen und Arbeitsmarktqualifizierung, seien der Dialog und die Kooperation zwischen Zugewanderten und Aufnahmegesellschaft auf demokratiepolitischer und menschenrechtsbasierter Ebene wichtig.

Ehrenamt mit hohem Stellenwert

Bei der Präsentation des Berichtes wurde das Ehrenamt als wichtige "Säule der Integration" bezeichnet. Auch der Vorarlberger Integrationslandesrat befürwortet den ehrenamtlichen Einsatz von Menschen mit Migrationshintergrund.

"Freiwilliges Engagement hat in Vorarlberg einen besonders hohen Stellenwert und stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft", verdeutlicht Gantner in einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber VOL.AT.

In Vorarlberg seien Menschen mit Migrationshintergrund bereits in vielfältiger Weise freiwillig engagiert. "Diese soziale Integration vor Ort - Begegnungen, Austausch und Zusammenarbeit - wird weiterhin verfolgt", hält Landesrat Christian Gantner fest.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Fördern und Fordern": Landesrat Gantner zur Integration in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen