Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Föla, Föla, Bätscha tröla

Eine farbenfrohe Gruppe: die Galgenuler Waldzwerge
Eine farbenfrohe Gruppe: die Galgenuler Waldzwerge ©Helmut Reimann
St. Gallenkirch. Mit dem großen Innerfrattner Faschingsumzug fand das närrische Treiben in St. Gallenkirch seinen Höhepunkt. Zahlreiche Zuschauer säumten die Straßen, als die großen und kleinen Mäschgerle ins Ortszentrum einzogen.
Umzug St. Gallenkirch

Der Wanderstammtisch, der das Spektakel organisiert hatte voran, gefolgt von der Volksschule als Verkehrschaos und Galgenuler Waldzwergen. Die Volksschule Gortipohl zeigte sich als Weltenbummler und der Kindergarten als fleißige Bauarbeiter.

 

Viel Applaus erhielten der „Kater Eberhard und seine singenden Kirchenmäuse” sowie die Frauenbewegung, die als Jasskarten aufmarschierte. An Aktualität nicht zu übertreffen die Gaschurner Raben, die baten, nicht abgeschossen zu werden.

 

Während Walter Rudigier die einzelnen Gruppen im Ortszentrum begrüßte, sorgten die Bürgermusik als Schlümpfe verkleidet und Partner Latschasorri für die richtige Faschingsstimmung. Mit einer großen Party auf dem neuen Raiffeisenplatz fand der Umzug seinen krönenden Abschluss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Föla, Föla, Bätscha tröla
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen