AA

Fünf Ausfälle bei Altach

In Altach muss Trainer Manfred Bender gleich fünf Langzeitverletzte vorgeben, in Lustenau hingegen gibt es zwölf Tage vor dem Start der RedZac-Erste-Liga-Saison gute Nachrichten.

Bei der Austria hat Peter Pöllhuber wieder mit leichtem Training begonnen, nur Mihail Rajic wird beim Auftakt fehlen. „Gut für den Konkurrenzkampf“, freut sich Coach Hansi Kleer. Seine größere Sorge ist deshalb die „richtige Mischung“ zu finden. Über den härter gewordenen Konkurrenzkampf freut sich auch FCL-Trainer Eric Orie. Er muss zum Start neben Philipp Eisele auch Sabia vorgeben. „Er kommt derzeit nicht vom Fleck“, so der Trainer über seinen Stürmer. Philipp Hagspiel sollte seine Adduktorenprobleme schnell in den Griff bekommen.

Bänderriss bei Breuss

Weit weniger optimistisch ist da Altachs Bender, dessen Spieler sich sogar beim Fußballtennis schwer verletzten. So passiert gestern, als Torhüter Markus Breuss überknöchelte. „Wir haben derzeit die Seuche“, stöhnt der Deutsche, findet aber auch einen positiven Aspekt: „Wenn schon, dann lieber jetzt, als im Meisterschaftsfinale.“ Oliver Mattle (Muskelverhärtung) und Bernd Winkler trainieren derzeit etwas reduziert, sollten aber kommende Woche voll dabei sein. Bei Müslüm Atav wird heute das Ergebnis der Gewebeuntersuchung erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Fünf Ausfälle bei Altach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen