AA

Flugzeugabsturz in Kongo

Bei einem Flugzeugabsturz im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo sind elf der zwölf Menschen an Bord ums Leben gekommen. Das bestätigte eine UN-Sprecherin am Donnerstag.

Das Frachtflugzeug vom Typ Antonow 26 hatte am Mittwoch kurz vor der Landung auf dem Flughafen von Kisangani einen Baum gestreift und war dann zerschellt.

An Bord seien sechs Crew-Mitglieder und sechs Passagiere gewesen, deren Nationalität noch unbekannt ist. Nur ein Crew-Mitglied habe überlebt. Das Flugzeug sei von einer privaten Fluggesellschaft namens Kisangani Airlines List gechartert worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Flugzeugabsturz in Kongo
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.