AA

Flughafen Friedrichshafen wirbt für britische Winter-Touristen

Vor wenigen Tagen hat die international bekannte Metro Ski- and Snowboard-Show 2010 nach fünf erfolgreichen Messe-Tagen und einem Ansturm von rund 40.000 Besuchern in London die Pforten geschlossen.

Mit dabei war auch der Bodensee-Airport Friedrichshafen, der bereits zum fünften Mal gemeinsam mit Partnern aus dem Allgäu und Vorarlberg in London die touristischen Angebote der Region sowie die Destinationen des Flughafens britischen Messebesuchern präsentierte.
 
In Branchenkreisen gilt die Londoner Messe als offizieller Startschuss für die anstehende Wintersaison. Neben Ausrüstungsartikeln für die anstehende Ski & Snowboard-Saison, informieren Skigebiete aus aller Welt wie Kanada, USA, Frankreich, Italien, Schweiz und Österreich über Angebote und Leistungen für den Winter. Der Bodensee-Airport, der gemeinsam mit Vorarlberg Tourismus und dem Allgäu-Marketing seit Jahren um Fluggäste für die Skigebiete rund um den Flughafen wirbt, ist mit dem Interesse der Besucher äußerst zufrieden. „Wir haben festgestellt, dass die Nachfrage nach Friedrichshafen ungebrochen hoch ist, was sich auch im Ausbau des Charterangebotes ab London deutlich widerspiegelt”, berichtet Josef Willhalm vom Flughafen Friedrichshafen. So gäbe es neben dem SkiClub Großbritannien bereits vier weitere große Veranstalter im Gespräch für regelmäßige Flüge aus London nach Friedrichshafen. Willhalm: „Die Anzeichen für eine zweite Flugverbindung am Wochenende von London an den Bodensee noch vor Weihnachten stehen gut.“
 
13.000 Wintergäste per Skishuttle
Mitte Dezember starten für den Bodensee-Airport erneut die bewährten Skishuttle-Flüge aus London Gatwick (Aer Lingus), Tallin (Estonian Air), Kiew (Windrose Aviation), Keflavik (Iceland Express) und Rotterdam (Transavia). Bereits heute ist der Flughafen Friedrichshafen ab London Heathrow und London City mehrmals pro Tag mit Lufthansa über Frankfurt erreichbar. In der kommenden Wintersaison erwartet der Flughafen rund 2.500 Wintergäste direkt aus London. Darüber hinaus sind auch weitere Ski-Verbindungen aus Moskau und Minsk geplant. In der vergangenen Wintersaison sind rund 10.000 Wintergäste über Friedrichshafen in die nahen Wintersportorte im Allgäu, Vorarlberg oder Schweiz gereist. Bis Ende der Wintersaison im März 2011 rechnet der Bodensee-Airport aufgrund des weiteren Kapazitätsausbaus der Fluggesellschaften für ihre Skishuttle-Verbindungen mit bis zu 13.000 Passagieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Flughafen Friedrichshafen wirbt für britische Winter-Touristen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen