Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Flitzer muss Abstand von der Queen halten

Ein britischer Flitzer muss 200 Meter Abstand von der Queen halten, sagt ein Bezirksgericht. Die Queen habe den nackten Mann sehr wohl gesehen, sich aber abgewandt.

Ein 27 Jahre alter Brite, der am Dienstag als Flitzer ungewöhnliche Aufregung in die Jubiläumstour von Königin Elizabeth II. gebracht hatte, muss künftig auf 200 Meter Abstand von der Queen bleiben. Dies entschied ein Bezirksrichter in Newcastle (Nordostengland). Brynn Richard Reed, Angestellter bei den Sozialdiensten der Stadt, hatte sich in unmittelbarer Nähe der Queen (76) nackt gezeigt. Die Monarchin, die mit Prinz Philip gerade die Kathedrale von Newcastle besuchen wollte, habe den Flitzer sehr wohl gesehen, ihren Blick aber „bewusst abgewandt“, schrieb der „Express“ (Mittwochausgabe).

Während sie den Zwischenfall keineswegs komisch fand, habe Prinz Philip sich „kaputt gelacht.“ Der Bezirksrichter erhob Anklage wegen „Erregung öffentlichen Ärgernisses.“ Der Flitzer wurde gegen Auflagen freigelassen, muss sich aber in zwei Wochen vor einer höheren Instanz verantworten. Erst danach wolle er „seine Seite der story erzählen“, kündigte Reeds Anwalt am Mittwoch an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Flitzer muss Abstand von der Queen halten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.