AA

Flindt verlässt Bregenz

Die Wege von Sportdirektor Ove Flindt und SW Bregenz trennen sich. Der Däne stieg am Dienstag aus seinem bis Sommer laufenden Vertrag aus. | SW Bregenz

Die “Bombe” platzte am zweiten Trainingstag: Ove Flindt hat sein Amt als Sportdirektor bei Casino SW Bregenz niederlegt. Grund sind nicht erfüllte, neu formulierte Forderungen des Dänen seitens des max.Bundesligisten. “Herr Flindt hat gleich am ersten Arbeitstag alle Kompetenzen eingefordert”, bringt SW-Präsident Hans Grill etwas Licht in den überraschenden Abgang von Ove Flindt. “Er wollte sowohl am Trainingsplatz als auch in der Aufstellung und gegenüber den Medien das alleinige Sagen haben.” Dieser Forderung wollte der Verein aber nicht nachkommen, zumal für Grill der Däne “so wie der Chef” war. Die nun erfolgte Trennung wird von Grill bedauert, da “der Verein Flindt einiges verdankt. Ohne ihn wären wir vor zwei Jahren wohl abgestiegen”.

“Ich danke Bregenz für die zwei schönen und ich denke erfolgreichen Jahre und wünsche dem Verein und der Mannschaft für die Zukunft alles Gute”, so Flindt in einem ersten Telefonat mit den “VN”. Zu seinem Abgang wollte der Däne nichts sagen, vielmehr verwies er auf eine Pressemitteilung, die er für die nächsten Tage ankündigte.

Auch Coach Rainer Hörgl war zu keiner Stellungnahme bereit, vielmehr konzentriere er sich voll und ganz auf seine Arbeit. Und darin wird ihm in Zukunft ein Trio stärker als bisher zur Hand gehen: Amateurtrainer Roland Kornexl, Tormanntrainer Neno Kuruzovic sowie Konditionstrainer Marcel Fischer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Flindt verlässt Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.