AA

Flachgauer Zimmerer schoss sich Nagel in den Hals

Mit einem Nagelschussgerät hat sich am Montagvormittag ein Zimmerermeister aus dem Salzburger Flachgau auf einer Baustelle in Bürmoos einen mehrere Zentimeter langen Nagel direkt in den Hals geschossen.

Das Projektil habe die Hauptschlagader nur um Millimeter verfehlt, sagte ein Beamter der Polizeiinspektion Lamprechtshausen der APA auf Anfrage. Der Verletzte wurde in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Der Unfall ereignete sich um 8.45 Uhr bei Dachreparaturarbeiten. Der Zimmerer wollte Windleisten am Giebel befestigen. Dabei rutschte der 33-Jährige auf einem feuchten Brett aus und drückte im Sturz ungewollt auf den Auslöseknopf. Der so abgefeuerte Nagel traf den Mann an der linken Halsseite. Der Arbeiter wurde versorgt und dann mit dem Hubschrauber in Krankenhaus geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Flachgauer Zimmerer schoss sich Nagel in den Hals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen