Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fischer zuversichtlich für österreichischen UNO-Sitz 2009

Bundespräsident Heinz Fischer ist zuversichtlich, dass Österreich ein nichtständiger Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen für die Periode 2009/2010 zugesprochen wird. Das sagte er während einer Pressekonferenz im Anschluss an ein Arbeitsgespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko am Dienstag in Wien.

Fischer dankte Juschtschenko für die Unterstützung Kiews bei der österreichischen Bewerbung.

Die Entscheidung werde im Oktober gefällt, sagte Fischer. Seit dem Beitritt Österreichs zur UNO im November 1955 habe Österreich der Tätigkeit der Vereinten Nationen große Bedeutung beigemessen und bei Friedensmissionen intensiv mitgearbeitet.

Österreich bewirbt sich für die Sitzungsperiode 2009/10 um einen der gewählten Sitze im Sicherheitsrat, dem 15 Mitglieder angehören. Jedes Jahr werden routinemäßig fünf der zehn nichtständigen Sitze frei. Die fünf Ständigen Mitglieder sind USA, Russland, Frankreich, Großbritannien und China. Um die beiden Sitze der westeuropäischen Gruppe bewerben sich Österreich, die Türkei und Island.

Österreich gehörte dem Sicherheitsrat bereits zweimal an, in den Jahren 1973/74 und 1991/92.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fischer zuversichtlich für österreichischen UNO-Sitz 2009
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen