Fischer und Kurz zu Gesprächen und UNO in USA

Bundespräsident und Außenminister auf Reisen
Bundespräsident und Außenminister auf Reisen
Bundespräsident Heinz Fischer und Außenminister Sebastian Kurz führen ab Dienstag (Ortszeit) Gespräche in New York, wo sie ab Mittwoch in der UNO-Zentrale auch die Generalversammlung besuchen. Themen sind unter anderen der IS-Terror, der Ukraine-Konflikt, die Flüchtlingskrise, der Iran-Atom-Komplex und Ebola. Umweltminister Andrä Rupprechter nimmt ab Dienstag am Klimagipfel teil.
UN-Generalversammlung in New York
Atomverhandlungen mit Iran

Kurz hat den Kampf gegen das Phänomen des radikalen Jihadismus zu einem Schwerpunkt seines New-York-Besuchs erklärt. Er wird am Samstag vor der Vollversammlung eine Rede dazu halten und auch bilaterale Gespräche mit Kollegen aus muslimischen Ländern führen. Auf dem Programm stehen unter anderen die Außenminister Ägyptens (Sameh Shoukry), des Irak (Ibrahim Al-Jaafari), Jordaniens (Nasser Judeh) oder Saudi-Arabiens (Saud al-Faisal). Außerdem wird Kurz mit seinem israelischen Amtskollegen Avigdor Lieberman zusammenkommen.

Fischer trifft Ban Ki-moon

Kurz hält sich von Dienstag bis Sonntag in den USA auf, Bundespräsident Fischer von Montag bis Donnerstag. Der Bundespräsident plant unter anderem Treffen mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, dem bolivianischen Präsidenten Evo Morales, der chilenischen Präsidentin Michelle Bachelet sowie dem legendären früheren US-Außenminister Henry Kissinger. Er wird aber auch gemeinsam mit Kurz mit den Präsidenten des Irak, Fouad Masoum, und des Iran, Hassan Rohani, sowie der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, zusammenkommen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fischer und Kurz zu Gesprächen und UNO in USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen