Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fischer reist zu Gespräch in die USA

Außenminister Joschka Fischer wird nach Angaben des US-Außenministeriums am 30. Oktober zu einem Treffen mit seinem US-Kollegen Colin Powell in den USA erwartet.

Der Sprecher des US-Außenministeriums Richard Boucher teilte am Donnerstag mit, in dem Gespräch sollten die deutsch-amerikanischen Beziehungen und der Irak-Kurs erörtert werden. Es handelt sich um den ersten Besuch Fischers seit den Unstimmigkeiten über die Irak-Politik der deutschen Bundesregierung. Die deutsch-amerikanischen Beziehungen sind zudem durch einen angeblichen Vergleich der früheren Justizministerin Herta Däubler-Gmelin zwischen US-Präsident George W. Bush und Adolf Hitler belastet.

Boucher fügte hinzu, zudem sollten auch der Nahost-Konflikt, die Lage in Afghanistan und die gemeinsamen Interessen innerhalb der NATO angeschnitten werden. Die US-Regierung hatte auf die strikte Ablehnung der Bundesregierung im Wahlkampf gegen ein militärisches Vorgehen gegen den Irak verärgert reagiert. Powell hatte jedoch in der vergangenen Woche erklärt, Deutschland und die USA würden auf Grund ihrer jahrelangen freundschaftlichen Beziehungen die gegenwärtig schwierige Zeit überwinden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Fischer reist zu Gespräch in die USA
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.