Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fischer fertigte den "Bär" ab

Martin Fischer steht im Juniorenbewerb von Wimbledon bereits im Achtelfinale. Nach dem Sieg über Takanobu Fujii packte er auch den für Deutschland spielenden "russischen Bären" Michail Zwerew.

Und Zwerew, von der Statur her wirklich ein „Bär”, war auf dem Londoner Rasen immerhin als Nummer sechs gesetzt. „Er hat sehr stark gespielt”, freute sich sein Trainer Ajit Alexander nach dem 1:6, 6:2, 6:3. Auf ein 1:6 im ersten Satz – Fischer: „Da habe ich Jugendtennis gespielt” – antwortete der 17-jährige Wolfurter im zweiten Set gleich mit dem ersten Break, brachte in einem engen Spiel auch den eigenen Aufschlag durch und setzte noch ein Break nach.

Auch im Entscheidungssatz gelang Fischer bei Aufschlag Zwerew wieder ein schneller Spielgewinn. „Martin hat dann souverän ausserviert”, meinte Alexander. Im Achtelfinale trifft die Nummer 60 der Weltrangliste nun auf Scoville Jenkins – der Hartplatzspezialist aus Amerika, gegen Fischer heuer schon zweimal Sieger, ist in Wimbledon auf Position elf gesetzt.

Link zum Thema:
Wimbledon 2004
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Fischer fertigte den "Bär" ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.