AA

Filmwerk Vorarlberg

22 Betriebe aus der Film- und Musikwirtschaft schließen sich zum „Filmwerk Vorarlberg“ zusammen. Vor etwas mehr als einem Jahr ist die Film- und Musikindustrie Vorarlbergs zusammengekommen, um innovative Strategien zur Stärkung der Branche zu entwickeln.

Unterschiedlichste Konzepte und Ideen wurden diskutiert. Am Ende stand ein Projekt unter dem Dach der Wirtschaftskammer, an dem sich jetzt interessierte Firmen aus der Fachgruppe beteiligen können.

 Anfang dieses Jahres wurden die Weichen für das „Filmwerk Vorarlberg“ gestellt. 22 Unternehmen aus der Film- und Musikbranche setzen sich an einen Tisch und arbeiten zusammen. Übergeordnetes Ziel ist es, die teilnehmenden Unternehmen mit einer gemeinsamen Dachmarke Vorarlbergs Wirtschaft zu präsentieren.

 

Die Medienprofis arbeiten gemeinsam an Themen wie Produktionsqualität, Weiterbildung, Vermarktung und Vernetzung. Die teilnehmenden Unternehmen entwickeln gemeinsame Qualitätsstandards, organisieren Workshops mit internationalen Profis um stets auf dem aktuellsten Wissenstand zu sein und präsentieren sich mit einem gemeinsamen Online-Auftritt. Und obwohl die meisten Mitglieder als Ein-Personen-Unternehmen registriert sind, arbeiten sie eng miteinander und sind durch die starke Vernetzung im „Filmwerk Vorarlberg“ in der Lage, flexibel zu produzieren und sowohl kleinere als auch große Produktionen in Vorarlberg abzuwickeln.

 

Doch nicht nur die regionale Wirkung steht im Vordergrund. Das „Filmwerk Vorarlberg“ entwickelt auch Strategien, die grenzenübergreifend wirken sollen. Die rasante Entwicklung der Filmtechnik hat es in den letzten Jahren möglich gemacht, auch als kleines Unternehmen Filmproduktionen auf hohem technischen Niveau anzubieten. In weiterer Folge bietet das Internet inzwischen unüberschaubar viele Möglichkeiten, Filme zu verbreiten. Das Filmwerk sieht es als außerordentlich wichtig an, klar durch gestalterisch und technisch hochwertige Qualitätsproduktionen unter der Marke „Filmwerk Vorarlberg“ aufzufallen.

 

Die Idee zum „Filmwerk Vorarlberg“ ist unter der Leitung von Teddy Maier, Fachgruppenobmann der Fachvertretung der Film- und Musikindustrie in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, entstanden. Zur Koordination wurde in Nenzing eine eigene Geschäftsstelle eingerichtet, in der die Fäden der Arbeitsgruppen zusammenlaufen und koordiniert werden. Sie dient als Anlaufstelle für Anfragen und erteilt Auskünfte.

Von dort wird auch das gemeinsame Internetportal HYPERLINK „http://www.filmwerk-vorarlberg.at/“http://www.filmwerk-vorarlberg.at/ betreut.

Rückfragehinweis: „Filmwerk Vorarlberg“

Kontakt Geschäftsstelle: Mag. (FH) Manuela Mylonas

Mail: HYPERLINK „mailto:office@filmwerk-vorarlberg.at“ office@filmwerk-vorarlberg.at, Telefon: 0664 5858447

 

 

Filmwerk  Vorarlberg – Daten & Fakten:

Qualitätsgemeinschaft Film- und Musikschaffender
22 Mitgliedsunternehmen aus Vorarlber
Beschäftigte Gesamt: über 40
Abgeschlossene Projekte 2010: über 170 Filmprojekte
Abgeschlossene Projekte 2011: über 220 Filmprojekte
Produktionsländer: über 25 Länder (Auszug: Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Irland, Vatikan, Italien, USA, Australien, China, Jordanien, Türkei, Indien, Estland, Belarus, etc.)
Gewonnene Preise von Mitgliedern: VDS Medienpreis 2006, Comenius EduMedia Siegel 2009, Corporate Video & TV Award of Master, Corporate Media Master Award 2006 / 2008.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Filmwerk Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen